Minecraft Wiki
Advertisement
Information icon
Diese Seite stammt ursprünglich aus de.minecraft.wiki und wurde von der Quelle abweichend verändert.
Wüstentempel
Wüstentempel
{{Extension DPL}}<ul><li>[[Blasensäule|Blasensäule]]<br/>{{Block
| image       = Blasensäule.png
| type        = Naturblöcke
| gravity     = Nein
| transparent = Ja
| light       = Nein
| flammable   = Nein
| pushable    = Nein
| tool        = none
| renewable   = Ja
| stackable   = Nein
| drops       = Keine
| nameid      = bubble_column
| blockstate  = Blasensäule
}}
Die '''Blasensäule''' ist ein Block, der im Wasser von anderen Blöcken generiert wird. Wie [[Luft]] kann der Block nicht abgebaut werden.

== Eigenschaften ==
* Blasensäulen erscheinen nur in stehendem Wasser. Daher muss man in einem selbst gebauten Gewässer oder Becken darauf achten, keine fallende Strömung unter [[Wasser]] zu haben, wie sie entsteht, wenn man einen Wassereimer am Rand des Beckens ausschüttet und das Wasser nach unten fließen lässt. Den Unterschied sieht man mit [[F3]]: stehendes Wasser hat den [[Blockzustand]] <code>falling:false</code>, fließendes hat <code>falling:true</code>.
* In Blasensäulen kann man seinen [[Luft]]vorrat auffrischen.
* Die Verschiebung durch einen [[Kolben]] erzeugt stehendes Wasser.

=== Strudel ===
* Ein Strudel entsteht in stehendem Wasser über einem [[Magmablock]].
* Der Strudel ist an spiralförmig abwärts wandernden Luftblasen zu erkennen.
* Ein Strudel zieht alle [[Objekt]]e nach unten.
* Fährt man mit einem [[Boot]] über einen Strudel, beginnt das Boot sehr stark zu wackeln und stürzt letztendlich in die Tiefe, sollte es sich weiter direkt über dem Strudel befinden.

=== Auftrieb ===
* Ein Auftrieb entsteht in stehendem Wasser über [[Seelensand]].
* Der Auftrieb ist an senkrecht nach oben steigenden Luftblasen zu erkennen.
* Ein Auftrieb stößt alle Objekte nach oben. Dabei erhöht sich die Geschwindigkeit, je mehr Auftrieb das Objekt erfährt. Bei großem Auftrieb schießt es aus dem Wasser.
* Auf einen Auftrieb kann man auch von oben springen und wird ca. ein Block nach oben zurückgeworfen.
* In einem Auftrieb kann man dennoch nach unten kommen, und zwar, indem man einen mit [[Sog]] verzauberten [[Dreizack]] nach unten wirft oder mit [[Elytren]] den Strom nach unten fliegt, während man [[Feuerwerksrakete]]n verwendet.

== Gewinnung ==
Blasensäulen können auch per Befehl gesetzt werden:
* {{b|/setblock ~ ~ ~ minecraft:bubble_column}} setzt einen Strudel
* {{b|1=/setblock ~ ~ ~ minecraft:bubble_column[drag=false] }} setzt einen Auftrieb

=== Vorkommen ===
Bei der Weltgenerierung werden Schluchten unter Wasser generiert. Wenn dort Lava austritt, wird diese teilweise zu Obsidian, teilweise zu [[Magmablock|Magmablöcken]], aus denen Blasensäulen aufsteigen, die Strudel bilden.
Außerdem findet man Magmablöcke in [[Ozeanruine]]n, wo Blasensäulen entstehen und ebenfalls Strudel bilden.
 
Wenn man [[Seelensand]] unter Wasser platziert, entstehen Blasensäulen, die einen Auftrieb erzeugen. Seelensand kommt jedoch nur im Nether natürlich vor, wo es kein Wasser gibt.

== Verwendung ==
Blasensäulen in beide Richtungen können zum Bau von Aufzügen eingesetzt werden, und zwar sowohl für Spieler als auch für Objekte wie z.B. [[Drop]]s. Da Blasensäulen nur in stehendem Wasser erscheinen, funktionieren Aufzüge nicht, wenn man die Wassersäule aus einem Wasserfall erzeugt und nicht Block für Block aus Wassereimern aufschichtet.

== Blockzustand ==
{{Minecraftdaten|Blockzustand}}

== Trivia ==
* Der Strudel ist die Hauptaufgabe des Blockes<ref>https://minecraft.net/de-de/article/java-devs-talk-update-aquatic</ref>. Daher ist es Absicht, dass er beim Platzieren per Befehl standardmäßig einen Strudel erzeugt und nur mit einem Blockzustand-Zusatz den Auftrieb. Ebenso wird absichtlich nur der Strudel in der Welt generiert.

== Galerie ==
<gallery>
Blasensäule Unterwasser.gif|Blasensäulen in einer Unterwasserhöhle.
Blasensäule Bedrock Edition.gif|Eine Blasensäule in der [[Bedrock Edition]].
</gallery>

== Einzelnachweise ==
{{Verweisliste}}
{{-}}

== Geschichte ==
{{Geschichtlich
|group1= {{ver|1.13|18w07a}}
|list1=
{{Geschichtlich
|untergruppe=1
|group1= {{ver|version|18w07a}}
|list1= *Blasensäule hinzugefügt.
|group2= {{ver|version|18w10c}}
|list2= *Blasensäulen zählen immer als Wasserquelle.
|group3= {{ver|version|18w16a}}
|list3= *Kolben können nicht mehr Blasensäulen verschieben.
}}
}}

{{Navbox-Naturblöcke}}

[[en:Bubble Column]]
[[es:Columna de burbujas]]
[[fr:Colonne de bulles]]
[[ja:気泡柱]]
[[ko:거품 기둥]]
[[pl:Kolumna bąbelkowa]]
[[pt:Coluna de bolhas]]
[[ru:Столб пузырей]]
[[th:แถวฟอง]]
[[zh:气泡柱]]</li><li>[[Zauntor|Zauntor]]<br/>{{Block
| image        = Eichenholzzauntor.png; Fichtenholzzauntor.png; Birkenholzzauntor.png; Tropenholzzauntor.png; Akazienholzzauntor.png; Schwarzeichenholzzauntor.png; Mangrovenholzzauntor.png; Kirschholzzauntor.png; Bambuszauntor.png; Karmesinzauntor.png; Wirrzauntor.png
| image2       = Eichenholzzauntor Offen.png; Fichtenholzzauntor Offen.png; Birkenholzzauntor Offen.png; Tropenholzzauntor Offen.png; Akazienholzzauntor Offen.png; Schwarzeichenholzzauntor Offen.png; Mangrovenholzzauntor Offen.png; Kirschholzzauntor Offen.png; Bambuszauntor Offen.png; Karmesinzauntor Offen.png; Wirrzauntor Offen.png
| invimage     = Eichenholzzauntor
| invimage2    = Fichtenholzzauntor
| invimage3    = Birkenholzzauntor
| invimage4    = Tropenholzzauntor
| invimage5    = Akazienholzzauntor
| invimage6    = Schwarzeichenholzzauntor
| invimage7    = Mangrovenholzzauntor
| invimage8    = Kirschholzzauntor
| invimage9    = Bambuszauntor
| invimage10   = Karmesinzauntor
| invimage11   = Wirrzauntor
| type         = Baublöcke, Redstone
| gravity      = Nein
| transparent  = Ja
| light        = Nein
| tool         = axe
| renewable    = Ja
| stackable    = Ja, 64
| flammable    = Ja
| pushable     = Ja
| nameid       =
;{{BS|Eichenholzzauntor}} Eiche
:oak_fence_gate
;{{BS|Fichtenholzzauntor}} Fichte
:spruce_fence_gate
;{{BS|Birkenholzzauntor}} Birke
:birch_fence_gate
;{{BS|Tropenholzzauntor}} Tropenbaum
:jungle_fence_gate
;{{BS|Akazienholzzauntor}} Akazie
:acacia_fence_gate
;{{BS|Schwarzeichenholzzauntor}} Schwarzeiche
:dark_oak_fence_gate
;{{BS|Mangrovenholzzauntor}} Mangrove
:mangrove_fence_gate
;{{BS|Kirschholzzauntor}} Kirsche
:cherry_fence_gate
;{{BS|Bambuszauntor}} Bambus
:bamboo_fence_gate
;{{BS|Karmesinzauntor}} Karmesin
:crimson_fence_gate 
;{{BS|Wirrzauntor}} Wirr
:warped_fence_gate
| blockstate    = Zauntor
}}

Das '''Zauntor''' ist eine verschließbare Öffnung in einem [[Zaun]], die von Spielern und den meisten [[Kreatur]]en nicht übersprungen werden kann. Es gibt Zauntore aus allen sechs Holzarten. Zudem gibt es nicht entflammbare Karmesinzauntore und Wirrzauntore aus dem [[Nether]].

== Eigenschaften ==
* Zauntore funktionieren ähnlich wie normale [[Tür]]en, sie können also auch mit einem [[Redstone-Signal]] geöffnet werden. 
* Es öffnet sich immer vom Spieler weg, d. h. wenn man es von außen öffnet, geht es nach innen auf und umgekehrt.
* Es nutzt die selben Geräuschdateien wie Türen und [[Falltür]]en und ist im offenen wie geschlossenen Zustand für [[Wasser]] und [[Lava]] undurchlässig. 
* Bei geöffnetem Zustand kann man von allen Seiten durch das Zauntor gehen. 
* Zauntore verbinden sich mit angrenzenden [[Zaun|Netherziegelzäunen]] und [[Mauer]]n.
* [[Spinne]]n können Zauntore überklettern.
* Wenn man eine [[Falltür]] oder einen [[Teppich]] auf einem Zauntor platziert, kann man über die beiden [[Block|Blöcke]] springen. Tiere können das jedoch nicht.

== Gewinnung ==
=== Herstellung ===
{| class="wikitable"
! Name
! Zutaten
! Eingabe » Ausgabe
|-
{{Rezept|Zauntor}}
|}

== Verwendung ==
=== Brennstoff ===
Außerdem kann man Zauntore als [[Erhitzen|Brennstoff]] für eineinhalb Erhitzungsvorgänge im [[Ofen]] verwenden.

{{Ofenrezept|showname= 1
  |name= Alle Ofenprodukte
  |ingredients=Alle [[Erhitzen#Rezepte|Ofenzutaten]]
  |Passende Ofenzutaten
  |Passende Ofenprodukte
  |fuel= Alle Holzzauntore
}}

=== Technik ===
*Siehe {{tw|Aufzug (Redstone)}}
*Siehe {{tw|Bootsaufzug (Redstone)}}

== Blockzustand ==
{{Minecraftdaten|Blockzustand}}

== Trivia ==
* Man kann ein Zauntor vollständig aus einem einzigen [[Stamm]] herstellen (1 Stamm = 4 Bretter = 2 Bretter + 4 Stöcke).

== Galerie ==
<gallery>
Zauntor Geschlossen.png|Ein Zauntor als Element eines Zauns.
Zauntor Offen.png|Dasselbe Tor in geöffnetem Zustand.
Zaun alle Holzarten.png|Zauntore aus allen in der Oberwelt und aus den beiden im Nether vorkommenden [[Stamm|Holzarten]].
</gallery>
{{-}}

== Geschichte ==
{{Geschichtlich
|group1= {{ver|Beta|1.8|Beta 1.8-pre1}}
|list1= *[[Datei:Eichenholzzauntor.png|32px]] Zauntor hinzugefügt.
|group2= {{ver|1.0|1.0-rc1}}
|list2= *Neue Geräusche.
|group3= {{ver|1.1|12w01a}}
|list3= *Zauntore können mit [[Redstone-Signal]]en angesteuert werden.
*Zauntore besitzen dieselben Hitboxen, wie normale [[Zaun|Zäune]] und zählen nicht mehr als ganze [[Block|Blöcke]].
|group4= {{ver|1.2.4}}
|list4= *Textur wird geändert.
|group5= {{ver|1.4|12w40a}}
|list5= *Mit einem Linksklick kann ein Zauntor nicht mehr geöffnet werden - es muss die rechte Maustaste benutzt werden.
|group6= {{ver|1.8}}
|list6=
{{Geschichtlich
|untergruppe=1
|group1= {{ver|version|14w11a}}
|list1= *Neues Blockmodell fürs Zauntor.
|group2= {{ver|version|14w32b}}
|list2= *Aus den sechs verschiedenen Holzbretterarten lassen sich sechs verschiedene Zauntorarten herstellen.
}}
|group7= {{ver|1.11|16w35a}}
|list7= *Zauntore öffnen sich sofort, wenn sie neben Blöcken platziert werden, die [[Redstone-Signal]]e aussenden.
|group8= {{ver|1.13|17w47a}}
|list8=  *[[Metadaten-Entfernung]]: Der ID-Name des Eichenholzzauntors ändert sich von ''fence_gate'' zu ''oak_fence_gate''.
*Zauntore können in der Luft platziert werden und benötigen keinen Block unter sich.
|group9= {{ver|1.16|20w06a}}
|list9= *Karmesin- und Wirrzauntore hinzugefügt.
|group10= {{ver|1.19}}
|list10=
{{Geschichtlich
|untergruppe=1
|group1= {{ver|version|22w11a}}
|list1= *[[Datei:Mangrovenholzzauntor.png|32px]] Mangrovenholzzauntor hinzugefügt.
|group2= {{ver|version|22w12a}}
|list2= *Das Mangrovenholzzauntor kann als Brennstoff in Öfen verwendet werden.
}}
|group11= {{ver|1.19.3|22w42a}}
|list11= *[[Datei:Bambuszauntor.png|32px]] Bambuszauntor hinzugefügt.
|group12= {{ver|1.19.4|23w07a}}
|list12= *[[Datei:Kirschholzzauntor.png|32px]] Kirschholzzauntor hinzugefügt.
}}

{{Geschichtlich
|title=be
|group1= {{ver|be-alpha|0.2.0}}
|list1= *Zauntor hinzugefügt.
|group2= {{ver|be-alpha|0.10.0|1}}
|list2= *Aus den sechs verschiedenen Holzbretterarten lassen sich sechs verschiedene Zauntorarten herstellen.
*Die Inventarmodelle der Zauntore werden geändert, um sie dem Java-Originalmodell ähnlicher zu machen.
*"Zauntor" wurde jetzt in "Eichenzauntor" umbenannt.
|group3= {{ver|be-alpha|0.13.0|1}}
|list3= *Zauntore können mit [[Redstone]] geöffnet und geschlossen werden.
|group4= {{ver|pe|1.1.0|1.1.0.0}}
|list4= *Schwarzeichenzauntore entstehen auf natürliche Weise in [[Waldanwesen]].
|group5= {{ver|be|1.4.0|1.2.14.2}}
|list5= *Zauntore können mit [[Wasser]] geflutet werden.
|group6= {{ver|be|1.10.0|1.10.0.3}}
|list6= *In den neuen [[Dorf|Dörfer]]n entstehen Zauntore aus Eichen, Fichten, Dschungeln und Akazien.
|group7= {{ver|be|1.16.0|1.15.0.51}}
|list7= *Zauntore können ohne einen [[Block]] darunter platziert werden.
}}

{{Geschichtlich
|title=konsole
|group1= {{ver|kon|xbox=TU5|xbone=CU1|ps3=1.00|wiiu=Patch 1}}
|list1= *Zauntor hinzugefügt.
|group2= {{ver|kon|xbox=TU9|xbone=CU1|ps3=1.00|wiiu=Patch 1}}
|list2= *Zauntore können mit Redstone geöffnet und geschlossen werden.
|group3= {{ver|kon|xbox=TU25|xbone=CU14|ps3=1.17|wiiu=Patch 1}}
|list3= *Fichten-, Birken- und Tropenbaumzauntor hinzugefügt.
*Zauntor wird in Eichenholzzauntor umbenannt.
|group4= {{ver|kon|xbox=TU27|xbone=CU15|ps3=1.18|wiiu=Patch 1}}
|list4= *Akazien- und Schwarzeichenholzzauntor hinzugefügt.
}}

{{Navbox-Baublöcke}}
{{Navbox-Redstone}}

[[cs:Branka]]
[[en:Fence Gate]]
[[es:Puerta de valla]]
[[fr:Portillon]]
[[hu:Kerítéskapu]]
[[it:Cancelletto]]
[[ja:フェンスゲート]]
[[ko:울타리 문]]
[[nl:Poort]]
[[pl:Furtka]]
[[pt:Portão]]
[[ru:Ворота]]
[[uk:Хвіртка]]
[[zh:栅栏门]]</li><li>[[Bündel|Bündel]]<br/>{{Attribution|de|Bündel}}
{{NeuerInhalt|ja|exp=bundle}}
{{Gegenstand
| image      = Bündel.png; Bündel voll.png
| invimage   = Bündel
| type       = Werkzeuge & Hilfsmittel
| stackable  = Nein
| renewable  = Ja
| nbtlink    = Bündel
| nameid     = bundle
}}

'''Bündel''' sind [[Gegenstände]], die es erlauben verschiedene Gegenstände zur selben Zeit in einem Inventar Slot zu lagern.

== Gewinnung ==
=== Herstellung ===
Bündel können nicht nur mit Befehlen erhalten werden. <br>
Man legt in die oberen Ecken einer Werkbank Fäden und füllt den Rest außer der Mitte mit [[Kaninchenfell]].

{|class="wikitable"
!Name
!Zutaten
!Eingabe » Ausgabe
|-
{{Rezept|Bündel}}
|}

== Verwendung ==
[[Datei:Bündel Hover.png|thumb|350px|Mit der Maus über ein fast volles Bündel mit 61 Gegenständen, das mit Kreaturenbeute gefüllt ist.]]
Bündel werden verwendet, um verschiedene Arten von [[Gegenstand|Gegenständen]] im selben [[Inventar]]platz zu speichern. Dies erhöht jedoch nicht die Gesamtkapazität des Slots: Jedes Bündel hat 64 "Bündel-Slots" und jeder Gegenstand, der in das Bündel gelegt wird, nimmt diese Slots ähnlich wie in einem normalen Inventar-Slot ein: Gegenstände, die auf 64 gestapelt werden können, nehmen 1 Bündel-Slot ein, Gegenstände, die auf 16 gestapelt werden können (z. B. [[Ei]]er), nehmen 4 Slots ein, und Gegenstände, die nicht gestapelt werden können (wie Werkzeuge/Waffen/Rüstung), nehmen das gesamte Bündel ein, also alle 64 Slots.

Obwohl Bündel selbst nicht gestapelt werden können, kann ein Bündel in einem anderen platziert (verschachtelt) werden: Das innere Bündel selbst belegt 4 Slots plus die Anzahl der Slots, die bereits von den Gegenständen in diesem Bündel belegt sind.

Um Gegenstände in einem Bündel zu platzieren, müssen man entweder (1) das Bündel im Inventar aufnehmen und mit der rechten Maustaste auf den/die darin zu platzierenden Gegenstand/Gegenstände klicken oder (2) den/die Gegenstand/Gegenstände aufnehmen und mit der rechten Maustaste auf das Bündel klicken. Beim Platzieren von Bündeln innerhalb eines anderen Bündels verwendet die Schnittstelle die erste Methode: Wenn Sie Bündel A aufnehmen und mit der rechten Maustaste auf Bündel B klicken, wird versucht, Bündel B innerhalb von A zu speichern.

Bündel können innerhalb des Inventars verwendet werden, um den zuletzt eingefügten Gegenstand zu entnehmen. Auf diese Weise sind die Gegenstände LIFO (last in, first out)(zuletzt rein, zuerst raus) zugänglich. Wenn sie außerhalb des Inventars verwendet werden, werden alle Gegenstände in die Welt hinausgeworfen.

Fährt man mit dem Mauszeiger über das Bündel, werden die darin enthaltenen Gegenstände in den Inventarplätzen angezeigt. Ein befülltes Bündel zeigt den Füllstand außerdem mit einem blauen Balken an, der dem [[Gegenstandshaltbarkeit|Haltbarkeitswert]] ähnelt. Die Anzahl der belegten Bündelplätze wird als <Vollständigkeit>/64 im Tooltip angezeigt. Wenn das Bündel voll ist, werden die leeren Slots mit einem ausgegrauten X markiert.

[[Shulker-Kiste]]n können nicht innerhalb von Bündeln platziert werden.

Um heraus zu finden wie viel Platz ein bestimmter Gegenstand/Block einnimmt kann man diese Formel verwenden:<br>
Ein Gegenstand: <code>64/(Stapelgröße des Gegenstands) = Bündelslot/s</code><br>
Beispiel: eine Enderperle: <code>64/16 = 4 Bündelslots</code> somit nimmt eine Enderperle 4 Slots im Bündel ein.

== NBT-Daten ==
{{Minecraftdaten|Gegenstandsdaten|Bündel}}

== Galerie ==
<gallery>
Vorschau Bündel 1.17.png|Die Originale Benutzeroberfläche in der 1.17. 
</gallery>

== Geschichte ==
{{Geschichtlich
|group1= {{ver|1.17}}
|list1=
{{Geschichtlich
|untergruppe=1
|group1= {{ver|version|20w45a}}
|list1= *[[Datei:Bündel 20w45a.png|32px]] [[Datei:Bündel voll 20w45a.png|32px]] Bündel hinzugefügt.
|group2= {{ver|version|20w46a}}
|list2= *[[Datei:Bündel.png|32px]] [[Datei:Bündel voll.png|32px]] Die Textur von Bündeln wird geändert.
*Wenn man den Mauszeiger über ein Bündel hält, werden die darin enthaltenen Gegenstände in speziellen Slots angezeigt. Wenn das Bündel nicht voll ist, hat es auch einen leeren Steckplatz mit einem Plus.
|group3= {{ver|version|20w48a}}
|list3= *Bündel zeigen die Fülle als Zahl an, wenn erweiterte Schnellinfos aktiviert sind.
|group4= {{ver|version|20w51a}}
|list4= *Wenn ein Bündel als [[Drop]] mit Inhalt zerstört wird (beispielsweise durch Lava), so droppt das Bündel seinen Inhalt.
|group5= {{ver|version|21w19a}}
|list5= *Das Bündel wird aus dem Inventar des Kreativmodus entfernt.
*Ebenfalls wird das Rezept dazu entfernt.
}}
|group2= {{ver|1.18}}
|list2=
{{Geschichtlich
|untergruppe=1
|group1= {{ver|version|1.18-es1}}
|list1= *Das Bündel wird wieder in das Inventar des Kreativmodus hinzugefügt.
*Ebenfalls wird das Rezept wieder hinzugefügt.
|group2= {{ver|version|21w37a}}
|list2= *Das Bündel ist wieder nur über Befehle erhältlich.
}}
|group3= {{ver|1.19.3|22w42a}}
|list3= *Das Bündel ist über ein internes experimentelles [[Datenpaket]] <code>bundle</code> verfügbar.
}}

{{Geschichtlich
|title=be
|group1= {{ver|bev|1.19.50|21}}
|list1= *Bündel-GUI-Texturen in den Vanilla Packs hinzugefügt.
}}

{{Navbox-Werkzeuge & Hilfsmittel}}

[[en:Bundle]]
[[es:Saco]]
[[fr:Sac]]
[[ja:Bundle]]
[[pl:Sakwa]]
[[pt:Trouxa]]
[[ru:Мешок]]
[[zh:收纳袋]]</li></ul>
Biom

Wüste
Wüstenhügel[Nur BE]

Bestandteile

Siehe Aufbau

Bauwerksdaten

1 Bauteil

Vorlagen

Keine Vorlagen

Bauwerk-ID

desert_pyramid

Der Wüstentempel ist ein vom Spiel generiertes Bauwerk mit zwei Türmen und pyramidenartiger Halle. Er besteht hauptsächlich aus Sandstein. Meistens steht er auf Bodenhöhe, manchmal ist er allerdings auch mehr oder weniger stark von Sand begraben.

Vorkommen[]

Wüstentempel findet man nur in den Biomen Wüste und Wüstenhügel[Nur Bedrock Edition]. Sie werden immer auf der selben Höhe generiert, wobei der Fußboden bei Y=65 liegt, sodass sie teilweise oder auch komplett von der umgebenden Landschaft zugedeckt sein können.

In Standardwelten kann man die Generierung aller Bauwerke mit der Option Bauwerke generieren ausschalten. In angepassten Welten kann man die Generierung unter "Tempel" individuell ausschalten. In Flachlandwelten kann man dies mit dem Code biome_1 steuern. Wüstentempel lassen sich durch den Befehl /locate structure minecraft:desert_pyramid finden.

Aufbau[]

Wüstentempel bestehen hauptsächlich aus allen Varianten von Sandstein, was neben der normalen Form außerdem glatten Sandstein und gemeißelten Sandstein umfasst. In den beiden Außentürmen sind außerdem Sandsteintreppen und jeweils eine Sandsteinstufe vorzufinden. Durch den Wüstentempel hinweg befinden sich in den Wänden und im Boden Muster aus oranger Keramik und genau in der Mitte des Bodens im Erdgeschoss eine einzige blaue Keramik. Unter dieser ist eine Schatzkammer mit vier Truhen zu finden, in denen wertvolle Gegenstände gefunden werden können. Zusätzlich befindet sich in diesem Raum eine Falle, die aus einer Steindruckplatte und neun darunter liegenden TNT-Blöcken besteht.

Neben dem Muster zur Schatzkammer befindet sich eine ein Block schmale Treppe zu einem kleinen anderen Raum, der das selbe Muster am Boden hat, jedoch ohne etwas darunter, hat. Dieser Raum sowie der Eingang sind komplett zugeschüttet. Zum Großteil ist er mit Sand gefüllt. Er kann aber an vereinzelten Stellen auch seltsamen Sand enthalten, aus dem man dann mit einem Pinsel zum Beispiel Töpferscherben erhalten kann.

Bestandteile:

Inhalt[]

Truheninhalt[]

In den generierten Truhen können verschiedene Gegenstände gefunden werden. Dazu zählen u. a. Pferderüstungen, die man sonst auch nur in anderen Bauwerken finden kann. Der Truheninhalt richtet sich nach den Beutetabellen.

Wüstentempel Truheninhalt
Weitere Details zur Beutetabelle
Gegenstand Wahrscheinlichkeit Stapelgröße
In jeder Truhe sind vier Stapel aus der Gruppe dieser Gegenstände enthalten
Knochen 59 % 1–8
Verrottetes Fleisch 59 % 1–8
Schwarzpulver 59 % 1–8
Sand 59 % 1–8
Faden 59 % 1–8
In jeder Truhe können zwei bis vier Stapel aus der Gruppe dieser Gegenstände enthalten sein
Knochen 28,7 % 4–6
Verrottetes Fleisch 28,7 % 3–7
Spinnenauge 28,7 % 1–3
Verzaubertes Buch [Anm. 1] 23,5 % 1
Sattel 23,5 % 1
Goldener Apfel 23,5 % 1
Goldbarren 18 % 2–7
Eisenbarren 18 % 1–5
Smaragd 18 % 1–3
Nichts[Anm. 2] 18 % 1
Eiserner Rossharnisch 18 % 1
Goldener Rossharnisch 12,3 % 1
Diamant 6,3 % 1–3
Diamantener Rossharnisch 6,3 % 1
Verzauberter Goldener Apfel 2,6 % 1
In jeder Truhe ist ein Stapel aus der Gruppe dieser Gegenstände enthalten.
Nichts[Anm. 2] 85,7 % 1
Dünen-Rüstungsbesatz 14,3 % 2
  1. Alle Verzauberungen und Stufen der Verzauberungen sind gleich wahrscheinlich.
  2. a b 'Nichts' bezieht sich nicht auf die Chance, eine leere Truhe zu erhalten. Stattdessen bezieht es sich auf die Chance, dass der Zufallsgenerator bei dieser Gruppe keine Beute generiert.

Blockinhalt[]

In dem generierten seltsamen Sand können verschiedene Gegenstände gefunden werden. Der Blockinhalt richtet sich nach den Beutetabellen.

Wüstentempel Blockinhalt
Weitere Details zur Beutetabelle
Gegenstand Wahrscheinlichkeit Stapelgröße
Schützen-Töpferscherbe 12,5 % 1
Bergarbeiter-Töpferscherbe 12,5 % 1
Juwelen-Töpferscherbe 12,5 % 1
Totenkopf-Töpferscherbe 12,5 % 1
Diamant 12,5 % 1
TNT 12,5 % 1
Schwarzpulver 12,5 % 1
Smaragd 12,5 % 1

Strategie[]

Schatzkammer plündern[]

Wüstentempel Schatzkammer

Die Schatzkammer mit vier Truhen

TNT Wüstentempel

Das TNT unter der Schatzkammer

Wüstentempel sind begehrte Bauwerke, da ihre vier Truhen gelegentlich ziemlich wertvolle Gegenständen beinhalten, die allerdings in der Schatzkammer versteckt sind. Da sich auf dem Boden der Schatzkammer jedoch eine Steindruckplatte befindet, die bei der Aktivierung eine Sprengfalle auslöst, sollte man überaus vorsichtig vorgehen. Die neun TNT-Blöcken der Sprengfalle können eine Detonation verursachen, die überaus tödlich wäre, da der Spieler keine Fluchtmöglichkeit hat. Da das TNT bei der Auslösung versetzt explodiert, wird der Spieler nicht nur getötet, sondern es werden auch alle Gegenstände, die er in seinem Inventar trug und nach dem Tod gedroppt hat, vernichtet. Ebenso ergeht es den Truhen und ihrem Inhalt. Sollte man im Schwierigkeitsgrad Friedlich spielen erleidet der Spieler zwar keinen Schaden von dem TNT, dennoch werden die Schätze des Wüstentempels zerstört. Daher ist es ratsam, bei der Plünderung der Schatzkammer einer bestimmten Strategie zu folgen:

  • Am schnellsten, aber auch am riskantesten ist es, einen der acht Blöcke, die die blaue Keramik umgeben, zu entfernen, und einfach hinunter zu springen. Ohne verzauberte Rüstung erhält man dadurch immer genau 8 (♥♥♥♥) Schaden. Solange man nah an der Wand bleibt, wird man die Druckplatte nicht auslösen. Nach dem Aufprall auf dem Boden sollte man diese unmittelbar entfernen.
  • Nicht direkt weniger riskant ist die Verwendung einer Enderperle zum Teleport. Dabei sollte man auf jeden Fall gut zielen und sich direkt nach dem Aufprall lieber nicht allzu ungeschickt bewegen.
  • Eine weitere Möglichkeit ist es, sich mithilfe eines Wassereimers vom Untergeschoss des Tempels hinabtreiben zu lassen. Hierfür sollte möglichst ein Block der orangen Keramik zerstört werden. Baut man den Wasserfahrstuhl an der Stelle der blauen Keramik, so kommt der Spieler direkt auf der Druckplatte am Boden der Kammer an und wird diese womöglich auslösen. Alternativ kann man an Stelle des Wassers ebenso Leitern gebrauchen, um nach unten zu gelangen, wobei das Platzieren von Leitern beim Abstieg etwas schwierig sein kann. Auf jeden Fall empfiehlt es sich, dabei die Schleichen-Funktion zu nutzen.
  • Am sichersten ist es hingegen, sich von der Seite in die Schatzkammer zu graben, da das Betreten durch Fall vor allem für unerfahrene Spieler sehr gefährlich ist, wenn dabei nicht sogar die Druckplatte ausgelöst wird. Dabei kann man sich sowohl vor als auch im Wüstentempel nach unten graben.

Egal welche Möglichkeit der Spieler wählt, das Entfernen der Druckplatte sollte in keinem Fall nach der sicheren Ankunft vergessen werden, um einem versehentlichen Auslösen der Falle vorzubeugen. Ohne den Auslöser können auch die TNT-Blöcke ohne Risiko eingesammelt werden. Erblickt man allerdings nach dem Öffnen der Schatzkammer ein Monster auf deren Boden, sollte man den Abstieg lieber nicht wagen, da diese Kreatur die Falle sehr leicht auslösen kann.

Sandkammer plündern[]

Wüstentempel Sandkammer zugeschüttet

Die Spuren einer zugeschütteten Sandkammer

Wüstentempel Sandkammer geöffnet

Die geöffnete Sandkammer

Wenn man an den Inhalt des seltsamen Sandes gelangen möchte, muss man sehr vorsichtig vorgehen, da der seltsame Sand leicht zerbrechlich und vor allem im Dunkeln schwer von normalem Sand zu unterscheiden sind. Daher empfiehlt es sich, Fackeln dabei zu haben oder einen Trank der Nachtsicht zu sich zu nehmen. Zudem muss man besonders vorsichtig mit Schaufeln sein, die mit Effizienz verzaubert sind, weil man mit dieser schnell mal versehentlich einen sich hinter einem Sandblock befindlichen seltsamen Sandblock mit abbaut, der dann zerstört wird, ohne etwas zu Droppen.

Da der seltsame Sand von der Schwerkraft angezogen und beim Aufprall zerstört wird, ist es keine gute Idee, sich vom Eingang aus in den Raum vorzuarbeiten. Wenn man den Raum nämlich betritt, muss man zwingend einen Sandblock abbauen, über dem sich weitere Sandblöcke oder seltsame Sandblöcke befinden, die dann zerstört werden. Daher sollte man den Raum von oben nach unten ausgraben. Dazu kann man die Sandblöcke abbauen, die neben dem Eingang ebenfalls bis zum Boden des Hauptraumes zu sehen sind und sich von diesen aus bis zum Boden runter arbeiten. Findet man dabei einen seltsamen Sandblock, kann man diesen Abpinseln, sodass sich dieser in einen normalen Sandblock verwandelt und man normal weiterarbeiten kann. Hat man einmal eine Säule bis zum Bodan abgebaut, kann man von dort aus die vier anliegenden Säulen von oben nach unten abbauen und dann die diesen Säulen anliegenden Säulen abbauen usw. Dies tut man, bis man den Raum komplett freigegraben hat.

Möchte man es sich etwas einfacher machen, kann man auch direkt die komplette Decke der Sandkammer abbauen und die Sandschichten dann von oben nach unten abtragen, wofür man aber zusätzlich eine Spitzhacke dabei haben sollte, weil das Abbauen das Sandsteins sonst sehr lange dauert. In jedem Fall sollte man sicherstellen, dass sich über einem Sandblock, den man abbauen möchte, kein weiterer Sand oder seltsamer Sand befindet. Hat man den Raum komplett geleert, kann man zum Schluss noch den Eingang freischaufeln.

Trivia[]

  • Der Keller der Wüstenpyramide besteht aus 21 mal 21 Blöcken.
  • Wüstenpyramiden haben eine seltene Chance, unsachgemäß generiert zu werden, was dazu führt, dass einige Blöcke verloren gehen oder hinzugefügt werden.
  • Die aus gefärbtem Ton geformten Symbole auf den Türmen des Wüstentempels sind an das altägyptische Anch-Symbol für Leben angelehnt.
  • Bei der Plünderung der Schatzkammer muss man sich keine Sorgen machen, dass beim Entfernen von Blöcken vor dem Abstieg deren Drops die Steindruckplatte auslösen könnten, da dies nur bei Holzdruckplatten möglich ist.
  • Da es in der unteren Kammer kein Licht gibt, können Mobs im Inneren erscheinen und die TNT-Falle auslösen, wodurch die Truhen und die Beute zerstört werden, bevor ein Spieler sie erreichen kann. Außerdem kann selten ein Lavasee neben TNT entstehen, wodurch möglicherweise auch die Falle ausgelöst wird.
  • Eine Wüstenpyramide wird nicht vollständig generiert, wenn sie teilweise auf dem Wasser generiert wird. Wenn sie auf Seen erzeugt werden, werden sie nur zur Hälfte generiert.
  • Das obere Loch in der Decke der Pyramide wird fast immer oberirdisch erzeugt, sodass vergrabene Tempel zugänglich sind, aber Sturzschäden wahrscheinlich sind.

Wenn eine Wüstenpyramide über einer Schlucht entsteht, hat sie ein tieferes Fundament, wie bei den Dorfgebäuden vor dem Village & Pillage Update.

Galerie[]

Geschichte[]

Information icon
Diese Seite stammt ursprünglich aus de.minecraft.wiki und wurde von der Quelle abweichend verändert.
Versionsgeschichte der Java Edition
Vollversion Vollversion 1.3 (12w21a)
  • Wüstentempel hinzugefügt.
Vollversion Vollversion 1.4.6 (12w50a)
  • Verzauberte Bücher können in den Truhen gefunden werden.
Vollversion Vollversion 1.6 (13w18a)
Vollversion Vollversion 1.6.4 (1.6.3-pre)
Vollversion Vollversion 1.8
14w03a
  • In Wüstentempeln wird anstatt der Wolle nun Keramik generiert.
14w17a
  • Die Generierung von Wüstentempeln kann man in angepassten Welten individuell ausschalten.
Vollversion Vollversion 1.9 (15w43a)
  • Der Truheninhalt richtet sich direkt nach den Beutetabellen.
Vollversion Vollversion 1.11 (16w39a)
  • Wüstentempel können mit dem Befehl /locate Temple gefunden werden.
Vollversion Vollversion 1.13
18w06a
  • Die ID ändert sich von Temple zu Desert_Pyramid.
18w06a
Vollversion Vollversion 1.16 (20w21a)
  • Die Bauwerks-ID wird von "Desert_Pyramid" zu "desert_pyramid" geändert.
Vollversion Vollversion 1.18
1.18-es3
  • Wüstentempel spawnen immer an der Oberfläche und nicht mehr auf einer festen Y-Ebene.
  • Ihr Sandstein- und Keramikboden lag in Y-Ebene 65.
1.18-es4
  • Wüstentemepl neigen dazu, teilweise vergraben generiert zu werden.
  • Wüstentempel sind nicht mehr in der Lage, auf Wasser zu generieren.
Vollversion Vollversion 1.19.4
23w04a
  • Dünen-Rüstungsbesatz sind in den Truhen des Wüstentempels zu finden.
23w05a
  • Die Chance, einen Dünen-Rüstungsbesatz zu finden, wird von 11,1% auf 14,3% erhöht.
  • Man findet immer 2 Dünen-Rüstungsbesätze.
23w07a
  • Der Wüstentempel enthält einen weiteren mit Sand und seltsamen Sand gefüllten Raum.
Vollversion Vollversion 1.20
23w12a
  • Der Inhalt des seltsamen Sandes im Wüstentempel wird geändert.
23w14a
  • Auf der obersten Schicht des neu hinzugefügten Raums im Wüstentempel ist nun ein seltsamer Sand zu sehen.


Information icon
Diese Seite stammt ursprünglich aus de.minecraft.wiki und wurde von der Quelle abweichend verändert.
Versionsgeschichte der Bedrock Edition
Pocket Edition Alpha 0.13.0 (Pocket Edition Alpha 0.13.0 build 1)
  • Wüstentempel hinzugefügt.
Pocket Edition Alpha 0.15.0 (Pocket Edition Alpha 0.15.0 build 1)
  • Verzauberte Bücher können nun in den Truhen gefunden werden.
Bedrock Edition 1.19.70 (Bedrock Edition beta 1.19.70.23)
  • Es gibt einen neuen Raum, der mit Sand und seltsamen Sand gefüllt ist.
  • Ein Teil des Sandes liegt frei und befindet sich auf der gleichen Höhe wie die blaue Terrakotta.

Advertisement