Minecraft Wiki

Das Minecraft-Wiki wird von Microsoft nicht mehr als offiziell angesehen, weshalb einige Änderungen vorgenommen werden müssen, unter anderem am Logo des Wikis. Bitte lese diese Ankündigung für mehr Informationen.

MEHR ERFAHREN

Minecraft Wiki
Advertisement
Minecraft Wiki
Trichter
Trichter.pngTrichter Norden.pngTrichter Osten.pngTrichter Süden.pngTrichter Westen.png
Kategorie

Werkzeuge, Dekoration, Redstone

Schwerkraft

Nein

Transparenz

Ja

Leuchtend

Nein

Entflammbar

Nein

Verschiebbar

Bedrock Edition: Ja
Sonst: Nein

Explosions-
widerstand

4,8

Härte

3

Werkzeug

Erneuerbar

Ja

Stapelbar

Ja (64)

Einführung

Siehe Geschichte

Drops

Sich selbst

ID-Name

hopper

NBT-Daten

Blockobjektdaten
ID = hopper

Blockzustand

Siehe Tabelle

Der Trichter dient zum Transport von Gegenständen zwischen diversen Behältern wie Truhen, Öfen, Werfern und Spendern und zum Aufnehmen von Gegenständen, die in ihn hineingeworfen werden.

Eigenschaften[]

  • Beim Trichter gibt es immer einen Ein- und einen Ausgang. Der Eingang befindet sich an der Oberseite, dort können Gegenstände hineingeworfen oder zu entleerende Objekte platziert werden. Der Ausgang befindet sich wahlweise unter oder neben dem Trichter, wobei zur Interaktion mit einem Objekt immer eine sichtbare Verbindung mit diesem bestehen muss. Eine Ausnahme davon besteht beim nebeneinander Platzieren von Trichtern. Dabei sind sowohl Ein- als auch Ausgang seitlich.
  • Trichter verbinden sich immer "optisch" mit dem Block, an dem sie platziert werden, d.h. der Ausgang des Trichters richtet sich danach aus. Es spielt dabei allerdings keine Rolle, ob der Trichter mit diesem Block interagieren kann oder nicht. Folglich verbinden Trichter sich nicht automatisch mit interaktionsfähigen Blöcken in ihrer Nähe, sondern müssen mithilfe der Tastenkombination ⇧ Umschalttaste (Schleichen-Taste) direkt an diesen angebracht werden. Eine solche interaktive Verbindung entsteht immer dann, wenn Trichter über oder neben einem interaktionsfähigen Block platziert werden.
  • Genauso wird die Taste ⇧ Umschalttaste (Schleichen-Taste) verwendet, um einen Block auf dem Trichter zu platzieren, ohne sein Inventar zu öffnen.
  • Der Trichter leitet Gegenstände in einen interaktiven Block weiter, an dem er platziert wurde (z. B. Truhen, andere Trichter etc.). Die Geschwindigkeit beträgt 2,5 Gegenstände pro Sekunde. Eine Liste der mit einem Trichter interagierenden Blöcke findet sich weiter unten.
  • Wird der Behälter ersetzt, mit dem der Trichter verbunden wurde, leitet der Trichter alle Gegenstände an den neuen Behälter weiter.
  • Der Trichter „saugt“ Gegenstände aus dem Block über ihm (z. B. aus einer Truhe oder einem anderen Trichter, selbst wenn dieser in eine andere Richtung platziert wurde. Ebenfalls „saugt“ der Trichter Gegenstände aus einer Güterlore heraus, der Trichter muss sich dabei unter den Schienen befinden. Gegenstände werden auch vom Trichter in eine Güterlore geleitet, wenn unter dem Trichter die Güterlore vorbei fährt). Die Geschwindigkeit beträgt ebenfalls 2,5 Gegenstände pro Sekunde.
  • Trichter nehmen Gegenstände auf, die von oben auf sie gelangen, etwa durch Werfen, Droppen, Spülen. Dabei berücksichtigen Trichter den gesamten Block oberhalb seines Eingangs. Wenn auf einem Trichter ein Block platziert wird, der nicht die volle Höhe hat (etwa Ackerboden, Seelensand, etc.), dann werden auch Gegenstände vom Trichter aufgenommen, die auf diesen niedrigeren Block gelangen. Der Trichter nimmt die Gegenstände also durch den Block hindurch auf.
  • Mit einem Trick lassen sich Gegenstände auch durch beliebige solide Blöcke hindurch von einem Trichter aufnehmen. Oberhalb des Trichters wird eine Trichterlore gesetzt. Anschließend schiebt man mit einen Kolben den gewünschten soliden Block direkt in diese Lore hinein. Da die Lore durch den Kolben nicht verschoben werden kann, wird der Block in die Lore hineingeschoben und verbindet sich mit dem Lorentrichter. Alle Gegenstände, die auf den soliden Block gelangen, werden durch ihn hindurch in den unteren Trichter geleitet.
  • Der Trichter kann Gegenstände zwischenspeichern, falls er sie nicht weiterleiten kann (maximal 5 Slots).
  • Trichter stellen ihre Arbeit ein, wenn sie mit einem Redstone-Signal versorgt werden.
  • Auf Trichtern können wie auf umgedrehten Stufen Schienen, Hebel, Druckplatten und Redstone platziert werden.
  • Trichter können nicht mithilfe von Kolben verschoben werden. ‌[Nur Bedrock Edition]
  • Endertruhen können nicht mithilfe des Trichters befüllt bzw. geleert werden.
  • Man kann per Rechtsklick direkt auf den Trichter zugreifen und manuell Gegenstände einführen.
  • Trichter können mit dem Befehl /data merge block x y z {Lock:"Schlüsselname"} abgeschlossen werden. Danach kann man nur noch auf das Inventar des Trichters zugreifen, wenn man einen Gegenstand in der Hand hält, der auf einem Amboss den entsprechenden Schlüsselnamen bekommen hat. Bei der Vergabe des Schlüsselnamens an den Trichter und der Benennung des Gegenstandes im Amboss ist genau auf identische Groß- und Kleinschreibung zu achten. Die Standardbezeichnung eines Gegenstandes (z. B. Eisenschaufel) zählt nicht als Name, er muss auf einem Amboss umbenannt worden sein. Um den Trichter wieder zu entsperren, wird der Befehl /data merge block x y z {Lock:""} verwendet. Das Verschließen ist für den Abenteuermodus gedacht, denn im Überlebensmodus kann man einen verschlossenen Trichter abbauen und so an seinen Inhalt gelangen.
  • Ein benutzerdefinierter Name bleibt beim Abbauen/Setzen oder beim Droppen erhalten. Man kann sich z. B. auf den Block stellen und den Namen vergeben mit dem Befehl /data merge block ~ ~-1 ~ {CustomName:'{"text":"<Name>"}'}.
  • Man kann sich in einen Trichter hineinstellen, genau wie in einen Kessel.

Herstellung[]

Name Zutaten Eingabe » Ausgabe
Trichter Eisenbarren +
Truhe

Verwendung[]

Verarbeitung[]

Name Zutaten Eingabe » Ausgabe
Trichterlore Trichter +
Lore

interaktionsfähige Objekte[]

Der Trichter kann mit folgenden Objekten interagieren, die entweder am Ein- oder Ausgang platziert werden können:

  • Truhe: Gegenstände können problemlos ein- und ausgelagert werden.
  • Redstone-Truhe: Werden wie normale Truhen behandelt, beim Interagieren wird ein Redstone-Signal ausgelöst.
  • Werfer: Gegenstände können problemlos ein- und ausgelagert werden. Sie können außerdem dafür verwendet werden, um aufgenommene Gegenstände wieder auf den Boden zu werfen.
  • Spender: Gegenstände können problemlos ein- und ausgelagert werden. Sie können außerdem dafür verwendet werden, um aufgenommene Gegenstände wieder auf den Boden zu werfen. Sie können aber im Gegensatz zum Werfer Gegenstände in andere Behälter umlagern.
  • Ofen: Beim Befüllen des Ofens hängt der Slot, der befüllt wird, von der Position des Trichters ab. Befindet sich der Trichter über dem Ofen, wird der obere Slot für die Rohstoffe befüllt, befindet er sich neben dem Ofen, wird das Brennmaterial im unteren Slot aufgefüllt. Mit dem Trichter können nur die Gegenstände in den Ofen befördert werden, die der Spieler dort auch per Hand platzieren kann. Unter dem Ofen platzierte Trichter leeren nur den rechten Slot, in dem die Endprodukte lagern und den unteren Slot, wenn ein Lavaeimer zum Erhitzen benutzt wurde. Die Erfahrungspunkte, die bei einer Entnahme von Hand ausgeworfen würden, werden im Ofen gespeichert und dem Spieler gutgeschrieben, sobald er ein Erhitzungsprodukt manuell aus dem Ofen nimmt.
  • Braustand: Auch beim Braustand bestimmt die Position des Trichters die zu befüllenden Slots. Über ihm platzierte Trichter befüllen den oberen Slot für die Zutaten, neben ihm platzierte Trichter die unteren Slots für die Flaschen. Ein unter ihm platzierter Trichter wird die unteren Slots allerdings direkt wieder leeren, da er nicht zwischen fertigem Trank und Zutat unterscheiden kann. Somit muss er mit Redstone angesteuert werden, um ein automatisches Brauen zu ermöglichen.
  • Güterlore: Güterloren können ebenfalls von Trichtern befüllt werden. Da Schienen problemlos auf Trichtern platziert werden können, ist außerdem auch das automatische Entladen der Loren möglich.
  • Trichterlore: Trichterloren können ebenfalls von Trichtern aber auch von Behältern befüllt werden. Da Schienen problemlos auf Trichtern platziert werden können, ist außerdem auch das automatische Entladen der Loren möglich. Trichterloren können im Gegensatz zu Güterloren auch Gegenstände auf der Schiene aufsammeln.
  • Trichter: Trichter können auch mit weiteren Trichtern verbunden werden, wodurch Gegenstände leicht über eine gewisse Distanz transportiert werden können. Diese Distanz ist begrenzt durch die Anzahl geladener Chunks, denn nur innerhalb geladener Chunks funktionieren die Trichter.
  • Shulkerkisten: Werden wie normale Truhen behandelt.
  • Komposter: Werden durch über ihn befindende Trichter befüllt. Das Knochenmehl wird durch einen Trichter unter dem Komposter entnommen.

Umbenennen[]

NameZutatenAmbossrezept
Neuer InventarnameTrichter
+ Freitext

Reparieren + UmbenennenNeuer Inventarname

Erfahrungskosten: 1

Technik[]

Blockzustand[]

Block Zustand Wert Beschreibung
Trichterenabledtrue
false
true, wenn der Trichter Gegenstände aus und in sein Inventar bewegen kann (Normalzustand), false wenn er durch ein Redstone-Signal deaktiviert wurde.
facingnorth
south
east
west
down
Die Richtung, in die der Ausgang der Trichters zeigt. Der Trichter kann Gegenstände nur in diese Richtung weiterleiten,außer ein weiterer Trichter befindet sich unter ihm.

NBT-Daten[]

Galerie[]

Geschichte[]

Das Symbol des Trichters in der Entwicklungsversion 13w01a dient lediglich als Platzhalter und trägt die Aufschrift „WIP“ (ausgeschrieben "work in progress", dt.: In Arbeit) und die Textur des Blockes stammt von dem Kessel. Das alte Rezept dazu sah wie folgt aus:

Trichter Rezept 13w01a.png

Versionsgeschichte der Java Edition
Vollversion 1.5
13w01a
  • Trichter 13w01a.png Trichter hinzugefügt
  • Im Inventar hat er noch ein „Work in progress“-Symbol
  • Trichter können noch nicht mit Redstone interagieren
13w01b
13w02a
  • Inventarbild hinzugefügt
  • Mittels Redstone kontrollierbar
  • Zur Herstellung werden nun Eisenbarren statt Steinen benötigt
  • Verbesserter Umgang mit Öfen und Brauständen
  • Trichter.png Benutzt nicht mehr die Textur des Kessels
13w02b
  • Trichter behandeln Doppeltruhen jetzt richtig
  • Es werden nun nicht mehr zwei Trichter benötigt, um das Inventar des Braustands zu füllen
  • Nimmt keine Gegenstände mehr auf, wenn er mit einem Redstone-Signal verbunden ist
13w03a
13w04a
  • Trichter sind nicht mehr Bestandteil des Craftingrezepts für Spender
Vollversion 1.8
14w02a
14w10a
Vollversion 1.9
15w33c
  • Der Trichter kommt nun in Endsiedlungsschiffen mit einem beschriebenen Buch vor und ersetzt den Kürbis
15w41a
Vollversion 1.11
16w32a
  • Die Blockobjekt-ID wurde von „Hopper“ zu „hopper“ geändert
16w35a
  • Ein benutzerdefinierter Name bleibt beim Abbauen/Setzen oder beim Droppen erhalten
Vollversion 1.13 (17w47a)
  • Hitbox an die Blockkanten angepasst, damit man Behälter unter dem Trichter direkt erreichen kann.
Vollversion 1.14
19w03a
  • Trichter können Komposter mit kompostierbaren Gegenständen befüllen und an der Unterseite das Knochenmehl entnehmen.
19w03c
  • Überflüssige Modelldaten des Trichters werden entfernt.
Versionen der Bedrock Edition
Alpha 0.14.0
  • Trichter hinzugefügt
Vollversion 1.4.0 (1.2.14.2)
  • Trichter können mit Wasser geflutet werden
Versionsgeschichte der Konsolenedition
TU19 CU7 1.12 Patch 1
  • Trichter hinzugefügt

Advertisement