Minecraft Wiki
Advertisement
Pocket Edition
MC PE Logo
{{Extension DPL}}<ul><li>[[Kaktus|Kaktus]]<br/>{{Block
| image       = Kaktus.png
| invimage    = Kaktus
| type        = Naturblöcke
| gravity     = Nein
| transparent = Ja
| light       = Nein
| flammable   = Nein
| pushable    = Droppt
| tool        = any
| renewable   = Ja
| stackable   = Ja (64)
| nameid      = cactus
| blockstate  = Kaktus
}}
Der '''Kaktus''' ist ein für [[Wüste]]n und [[Tafelberge]] typisches Gewächs, welches nur auf [[Sand]] bzw. [[roter Sand|rotem Sand]] wachsen kann.
Kakteen können bei einem [[Fahrender Händler|fahrenden Händler]] gekauft werden, nämlich ein Kaktus für drei [[Smaragd]]e. Die Berührung mit einem Kaktus verursacht Schaden.

== Eigenschaften ==
Der Kaktus kann normalerweise nicht neben anderen Blöcken platziert werden. Ausnahmen sind einige unsolide Blöcke wie Zuckerrohr, Hebel, Knöpfe, Blumen, Setzlinge, Fackeln, Teppiche, Schienen, Schnee, Verstärker und Komparatoren. Es ist aber nicht bei allen unsoliden Blöcken möglich, einen Kaktus direkt daneben zu platzieren, zum Beispiel ist es bei Zaunpfählen, Druck- und Wägeplatten nicht möglich.

Ein Kaktus wird normalerweise zerstört, wenn ein anderer Block neben ihm platziert wird. Ausnahmen bilden (wie oben) einige unsolide Blöcke. Insbesondere kann man Wasser und Lava direkt neben einen Kaktus setzen. Ein Schild oder Banner kann man weder frei stehend noch an der Wand hängend neben einen Kaktus setzen, Leiter, Ranke, Bild und Rahmen schon.

Auf den Kaktus kann man jeden Block platzieren, ohne den Kaktus zu zerstören.

Der Kaktus ist an allen vier Seiten 1/16-Block kleiner als ein normaler Block und hat in diesem Bereich seine Stacheln. Oben und unten hat er keine Stacheln. Ein Objekt verletzt sich nur, wenn es in diesen Bereich kommt oder die Oberseite berührt. Da Kakteen nur etwas schmaler sind, aber nicht niedriger, kann man an ihnen nicht herunterrutschen, sondern bleibt an dem Block hängen, auf dem man steht.

Kakteen können mit ihren Dornen sowohl den [[Spieler]] und [[Kreatur]]en aller Art verletzen, als auch fallengelassene Gegenstände in der Nähe zerstören. Dies gilt auch für die Oberseite des Kaktus. Beim Kontakt mit einem Kaktus verliert der Spieler {{Lebensleiste|1}}. 

Der Kaktus wird bis zu drei Blöcke hoch. In Ausnahmefällen wird ein Kaktus auf einem Kaktus generiert, dann kann man einen bis zu sechs Blöcke hohen Kaktus finden.

Den Rekord für den höchsten Kaktus in Minecraft hält derzeit ein Kaktus von 23 Blöcken Höhe. Er wurde in der 1.14.4 gefunden. (Seed: 184693195438010998 X=16274576 Y=64 Z=10230656)<ref>https://minecraftathome.com/minecrafthome/forum_thread.php?id=87</ref>

Kakteen können zur [[Viehzucht]] von [[Dromedar]]en verwendet werden.

== Gewinnung ==
=== Anbau, Wachstum und Ernte ===
Kakteen können prinzipiell nur auf den beiden [[Sand]]-Varianten gepflanzt werden. Zum Anpflanzen muss lediglich ein Kaktus-Block auf dem Boden platziert werden. Nach einiger Zeit wird er auf eine Höhe von bis zu drei Blöcken heranwachsen, wobei die beiden oberen Blöcke jederzeit geerntet werden können. Solange dabei der unterste Block bestehen bleibt, wird der Kaktus immer wieder auf diese Höhe heranwachsen. Licht hat keinen Einfluss auf das Wachstum, Kakteen wachsen also auch in der Dunkelheit. Da Kakteen nicht direkt neben anderen Blöcken (wie z. B. anderen Kakteen) angepflanzt werden können, empfiehlt es sich für eine {{tw|Kaktusfarm (Mechanik)|Kaktusfarm}}, diese diagonal anzupflanzen:
{{BlockGrid
|K=Kaktus-Oben|S=Sand|
|KSKSKSKSK
|SKSKSKSKS
|KSKSKSKSK
|SKSKSKSKS
}}
Wenn ein unterer Kaktusblock entfernt wird, werden auch alle darüber liegenden Blöcke abgebaut. Da Kakteen aber auch ihre eigenen Drops zerstören können, sollte man bei der Ernte vorsichtig vorgehen.
Um Kakteen mit der Hand zu ernten, wartet man, bis der Kaktus seine maximale Höhe erreicht hat. Nun baut man den mittleren Block des Kaktus ab, sodass dieser und der obere Block droppen. Diese Gegenstände können nun eingesammelt werden. Man kann stattdessen auch den untersten Block abbauen und ihn anschließend wieder setzen. So kann man das Risiko verringern, dass man sich beim Einsammeln verletzt oder auch dass die gedroppten Gegenstände zerstört werden. Nun wird gewartet, bis der untere Block wieder zu einem Kaktus maximaler Höhe heranwächst. Es ist empfehlenswert, einen Abstand zwischen den Kakteen von mehr als einem Block zu lassen, da man sich sonst sehr leicht verletzen kann.

Für eine Farm kann man neben das zweite Kaktussegment einen soliden Block setzen. Auf dem ersten Segment wird nun immer wieder ein zweites Segment nachwachsen, aber wegen des hinderlichen Blockes sofort droppen, was das automatische Einsammeln ermöglicht.

Für den '''Anbau von Kakteen''' siehe: [[Ackerbau]].

=== Vorkommen ===
Kakteen kann man in Mengen von 1-4 in Truhen von [[Dorf#Truheninhalt|Wüstendörfern]] und ({{Versionshinweis|BE}}) in der [[Bonustruhe#Truheninhalt|Bonustruhe]] finden.

Sie sind außerdem in Wüstendörfern sowie im Labor eines [[Iglu]]s in Blumentöpfen zu finden.

=== Technik ===
*Siehe {{tw|Kaktusfarm (Mechanik)}}

== Verwendung ==
=== in Anwendung ===
[[Datei:Kaktus Muelleimer.png|200px|thumb|right|Der Kaktus als Mülleimer]]
Aufgrund seiner schmerzhaften Dornen eignet sich der Kaktus hervorragend, um Zombies und andere Monster fernzuhalten. Allerdings ist hier anzumerken, dass Spinnen über Kakteen klettern können. Gerade in Gräben in Kombination mit Wasserfluten, die hereingefallene Kreaturen in die Kakteen treiben, entfaltet der Kaktus sich als beständige und effektive Waffe (siehe {{tw|Tier-Dropfarm (Mechanik)#Kaktus-Fallenlagen|Kaktus-Fallen}}).
Es können auch Mauern gebaut werden, diese müssen aber zwei Blöcke breit sein, da die Kakteen nur diagonal nebeneinander gesetzt werden können. So muss immer abwechselnd, erst auf einer, dann auf der anderen Seite, ein Kaktusblock gesetzt werden, um eine Mauer zu errichten.
{{BlockGrid
|K=Kaktus-Oben|S=Sand|
|SSSSSSSSS
|SKSKSKSKS
|KSKSKSKSK
|SSSSSSSSS
}}

Eine weitere denkbare Verwendung ist als Mülleimer. Dazu wird der Kaktus z. B. in einem Loch im Boden versenkt. Auf ihn geworfene Gegenstände, auch Netherit-Gegenstände, werden dann zerstört.

=== Verarbeitung ===
{| class="wikitable"
!Name
!Zutaten
!Eingabe » Ausgabe
|-
![[Grüner Farbstoff]]
!Kaktus
|{{Grid/Ofen
|Input=Kaktus 
|Fuel=Alle Brennstoffe
|Output=Grüner Farbstoff
}}
|}

Zusätzlich kann ein Kaktusblock in einem Ofen zu dem [[Farbstoff]] [[Kaktusgrün]] zerkocht werden.

=== Komposter ===
Wird ein Kaktus in einen [[Komposter]] gefüllt, erhöht sich der Füllstand des Komposters mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% um genau eine Stufe.

=== Technik ===
*Siehe {{tw|Kaktusfarm (Mechanik)}}
*Siehe {{tw|Tier-Dropfarm (Mechanik)}}
*Siehe {{tw|Lorenspeicher (Redstone)}}
*Siehe {{tw|Hafen (Redstone)}}

== Blockzustand ==
{{Minecraftdaten|Blockzustand}}

== Trivia ==
*[[Dorf|Dörfer]] in Wüsten können so generiert werden, dass ein Kaktus direkt an eines der Häuser angrenzt.
*Die Unterseite eines Kaktus bekommt man im Spielverlauf normalerweise nur in einem [[Rahmen]] zu sehen:

:[[Datei:Kaktus Unterseite (100px).png]]

*Ein Kaktus kann von [[Enderman|Endermen]] auf einen anderen Block als Sand, z. B. auf Stein, platziert werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert, ist jedoch sehr gering.

== Galerie ==
<gallery>
Datei:Weltrekord-Kaktus.png|Natürlich vorkommender, 23 Blöcke hoher Kaktus. Dies ist der momentane Weltrekord.
Kaktus Größe.png|Der Kaktus ist rundherum 1/16 kleiner als ein normaler Block und hat in diesem Bereich seine Stacheln.
</gallery>

== Geschichte ==
In frühen [[Alpha]]-Versionen erhielt man nur Schaden, wenn man auf einem Kaktus stand oder ihn abbaute.

{{Geschichtlich
|group1= {{ver|Alpha|1.0.6}}
|list1= *[[Datei:Kaktus Alpha 1.0.6.png|32px]] [[Datei:Kaktus (Gegenstand) Alpha 1.0.6.png|32px]] Kaktus hinzugefügt.
|group2= {{ver|Alpha|1.0.11}}
|list2= *[[Datei:Kaktus Alpha 1.0.11.png|32px]] Neue Textur.
*Kakteen schaden dem [[Spieler]].
|group3= {{ver|Beta|1.2}}
|list3= *Kann zu [[Kaktusgrün]] weiterverarbeitet werden.
|group4= {{ver|Beta|1.8|Beta 1.8-pre1}}
|list4= *Die Größe des Drops eines Kaktus ist nicht mehr größer als andere Drops im Vergleich.
|group5= {{ver|1.14}}
|list5=
{{Geschichtlich
|untergruppe=1
|group1= {{ver|version|18w43a}}
|list1= *Textur in [[Datei:Kaktus 18w43a.png|32px]] geändert.
|group2= {{ver|version|18w44a}}
|list2= *Textur in [[Datei:Kaktus.png|32px]] geändert.
|group3= {{ver|version|18w50a}}
|list3= *Eingetopfte Kakteen können in Wüstendörfern gefunden werden.
*Kakteen-Gegenstände können in Truhen in den Häusern der Wüstendörfer gefunden werden.
|group4= {{ver|version|19w03a}}
|list4= *Kakteen können in dem [[Komposter]] zu [[Knochenmehl]] verarbeitet werden.
}}
|group6= {{ver|1.19.3|22w42a}}
|list6= *Kakteen können zum [[Viehzucht|Züchten]] von [[Dromedar]]en verwendet werden.
}}

{{Geschichtlich
|title=be
|group1= {{ver|be-alpha|0.1.0}}
|list1= *Kaktus hinzugefügt, er ist nur im [[Weltgenerator]] vorhanden.
|group2= {{ver|be-alpha|0.1.3}}
|list2= *Kaktus ist in Wüsten aufzufinden.
|group3= {{ver|be-alpha|0.2.0}}
|list3= *Kaktus hinzugefügt (Inventar).
}}

{{Geschichtlich
|title=konsole
|group1= {{ver|kon|xbox=TU1|xbone=CU1|ps3=1.00|wiiu=Patch 1}}
|list1= *Kaktus hinzugefügt.
}}

== Einzelnachweise ==
{{Verweisliste}}

{{Navbox-Naturblöcke}}

[[cs:Kaktus]]
[[en:Cactus]]
[[es:Cactus]]
[[fr:Cactus]]
[[hu:Kaktusz]]
[[it:Cactus]]
[[ja:サボテン]]
[[ko:선인장]]
[[nl:Cactus]]
[[pl:Kaktus]]
[[pt:Cacto]]
[[ru:Кактус]]
[[th:กระบองเพชร]]
[[uk:Кактус]]
[[zh:仙人掌]]</li><li>[[Lagerfeuer|Lagerfeuer]]<br/>{{Block
| image        = Lagerfeuer.gif;Lagerfeuer (erloschen).png
| image2       = Seelenlagerfeuer.gif; Lagerfeuer (erloschen).png
| invimage     = Lagerfeuer
| invimage2    = Seelenlagerfeuer
| type         = Gebrauchsblöcke
| gravity      = Nein
| transparent  = Ja
| light        = '''Lagerfeuer:''' Ja (15)<br>
'''Seelenlagerfeuer:''' Ja (10)
| pushable     = Nein
| flammable    = Nein
| tool         = axe
| renewable    = Ja
| stackable    = Ja
| drops        = {{GL|Holzkohle}} (2)<br>{{BL|Seelenerde}}
| behutsamkeit = Ja
| nameid       = 
;{{BS|Lagerfeuer}} Lagerfeuer
;campfire
;{{BS|Seelenlagerfeuer}} Seelenlagerfeuer
;soul_campfire
}}
Das '''Lagerfeuer''' ist ein dekorativer [[Block]], der zum Kochen von [[Nahrungsmittel]]n, als Lichtquelle oder als Rauchsignal verwendet werden kann.

== Eigenschaften ==
* Baut man ein Lagerfeuer ab, so erhält man für gewöhnlich zwei {{GL|Holzkohle}}. Nur durch ein mit [[Behutsamkeit]] verzaubertes Werkzeug lässt es sich dabei selbst fallen.
* Lagerfeuer können gelöscht werden, indem man einen [[Wassereimer|Eimer Wasser]] ins Lagerfeuer setzt, eine [[Schaufel]] benutzt oder eine [[Wurftrank|werfbare Wasserflasche]] darauf wirft.
* Gelöschte Lagerfeuer können durch [[Feuerzeug]]e und [[Feuerkugel]]n wieder entzündet werden. Ebenso können Lagerfeuer auch durch brennende Pfeile oder unmittelbaren Kontakt mit brennenden Kreaturen, wie z. B. [[Zombie]]s oder [[Skelett]]e, wieder entfacht werden.
* {{Versionshinweis|BE}} Wenn man mit einem mit Verbrennung verzauberten Gegenstand auf das Lagerfeuer klickt, so wird es entzündet; der Gegenstand verliert dabei keine Haltbarkeit.
* Das [[Feuer]] von Lagerfeuern breitet sich nicht auf umliegende Blöcke aus.
* Lagerfeuer erteilen Blockschaden, das heißt, man erhält Schaden, wenn man sich auf ein brennendes Lagerfeuer stellt. Wie bei [[Magmablock|Magmablöcken]] lässt sich dieser Effekt unterbinden, indem man Schuhe mit der Verzauberung [[Eisläufer]] trägt.
*Das Seelenlagerfeuer verursacht beim Spieler doppelt so viel Schaden wie das normale.{{nur|Java}}

== Gewinnung ==
=== Abbauen ===
In der [[Bedrock Edition]] können beide Arten von Lagerfeuern auch zerstört werden, indem man sie mit einem [[Kolben]] oder einem klebrigen Kolben schiebt. Kolben können keine Lagerfeuer bewegen oder zerstören.{{nur|Java}}
{{Abbauen|Lagerfeuer;Seelenlagerfeuer|Axt;Axt|Holz;Holz|drop=behutsam;behutsam|link=none;none|horizontal=1|note=<ref group="note"><span style="color:#8A7600">gelber</span> Hintergrund bedeutet, nur mit [[Behutsamkeit]] erhältlich</ref>}}

=== Vorkommen ===
Lagerfeuer können in {{BiomLink|Taiga}} und {{BiomLink|Verschneite Taiga}} {{nur|be|short=1}} Dörfer generiert werden.

=== Handel ===
Ein [[Dorfbewohner]] vom Beruf "Fischer" auf dem Level Lehrling [[Handel|verkauft]] ein Lagerfeuer für 2 [[Smaragd]]e.

=== Herstellung ===
{| class="wikitable"
! Name
! Zutaten
! Eingabe » Ausgabe
|-
{{Rezept|Lagerfeuer}}
|-
{{Rezept|Seelenlagerfeuer}}
|}

== Verwendung ==
[[Datei:Lagerfeuer-Vergleich mit und ohne Heuballen.png|thumb|Ein Vergleich zwischen einem Lagerfeuer mit darunterliegendem Strohballen (rechts) und einem ohne (links). Rechts daneben, ein Maßstab aus Wolle.]]
[[Datei:Lagerfeuer in einem Taigadorf.png|thumb|right|Ein natürlich entfachtes Lagerfeuer in einem Taigadorf.]]
[[Datei:Lagerfeuer Partikel.png|thumb|right|Die Anzahl der Partikel hängt von der Höhe des oberen Blocks ab.]]
[[Datei:Lagerfeuerkochen.png|thumb|right|Braten von Schweinefleisch mit Lagerfeuern.]]

=== Kochen ===
Man kann folgende Gegenstände mithilfe eines Lagerfeuers [[erhitzen]]:
* {{GL|Rohes Schweinefleisch}}
* {{GL|Rohes Rindfleisch}}
* {{GL|Rohes Hühnchen}}
* {{GL|Rohes Hammelfleisch}}
* {{GL|Rohes Kaninchen}}
* {{GL|Roher Kabeljau}}
* {{GL|Roher Lachs}}
* {{GL|Seetang}}
* {{GL|Kartoffel}}

Dazu benutzt man das Lagerfeuer (standardmäßig [[Menü/Optionen/Steuerung|Rechtsklick]]), während man den gewünschten Gegenstand in der Hand hält. Es können bis zu vier Gegenstände gleichzeitig erhitzt werden. Der Kochprozess dauert immer 30 Sekunden.

=== Rauchsignal ===
Lagerfeuer verursachen eine Rauchsäule, die normalerweise ungefähr zehn Blöcke hoch ist und aus einer beliebigen Entfernung sichtbar ist. Befindet sich ein [[Strohballen]] unter dem Lagerfeuer, dann steigt der Rauch ungefähr 25 Blöcke nach oben, was es weiter vereinfacht, das Lagerfeuer aus der Ferne zu sehen.

Der Rauch von Lagerfeuern kann sich nicht durch solide Blöcke bewegen, sondern bleibt an diesen hängen und formt dann eine dickere Rauchwolke. Eine Ausnahme dazu scheint der Block direkt über einem Lagerfeuer zu sein, durch den der Rauch sich ungestört nach oben bewegen kann.

=== Feuerschaden ===
Ähnlich wie bei [[Magmablock|Magmablöcken]] erhalten Spieler und Kreaturen, die auf Lagerfeuern stehen, jede halbe Sekunde {{hp|1}} Schaden. Bei Seelenlagerfeuern beträgt der Schaden {{hp|2}}{{nur|Java}} jede halbe Sekunde.  Stirbt ein Spieler (oder ein Haustier) dadurch, erscheint die [[Tod]]esmeldung "<Spieler> ging in Flammen auf".

Durch [[Rüstung]], einen [[Schild]], die [[Statuseffekt]]e {{EL|Resistenz}} und {{EL|Feuerschutz}} oder die [[Verzauberung]]en ''Schutz'' und ''Feuerschutz'' lässt sich der Schaden durch das Lagerfeuer verringern. Durch die Verzauberung [[Eisläufer]] auf den [[Stiefel]]n lässt sich der Schaden durch das Lagerfeuer sogar ganz verhindern.

=== Lichtquelle ===
Ist das Lagerfeuer entzündet, dann stellt es eine Lichtquelle mit einem [[Lichtlevel]] von 15 Blöcken dar. Das Seelenlagerfeuer gibt nur ein Lichtlevel von 10 aus, wodurch Schnee und Eis nicht schmelzen.

=== Bienenstock ===
Setzt man Lagerfeuer unter einen [[Bienenstock]] (max. ein Luftblock zwischen Lagerfeuer und Bienenstock), werden die [[Biene]]n weiterhin ruhig bleiben, wenn man [[Honigwabe]]n oder [[Honig]]flasche erntet.
{{-}}

== Fortschritte ==
{{Fortschritte|load|Sssei unser Gast}}

== Erfolge ==
{{Erfolge|load|Biene-venu}}

== NBT-Daten ==
{{Minecraftdaten|Blockobjektdaten}}

== Trivia ==
* Das Lagerfeuer kann mit einem Stück Kohle oder Holzkohle gebaut werden, beim Abbauen ohne Behutsamkeit erhält man allerdings immer zwei Stücke Holzkohle. Dennoch gewinnt man dadurch keine Kohle, da man für das Rezept des Lagerfeuers noch drei Stöcke und drei Holzstämme benötigt, die man in mehr Holzkohle umwandeln könnte, als man durch Abbau des Lagerfeuers erhält. Das gilt auch für das Seelenlagerfeuer, welches zur Herstellung nicht mal Kohle benötigt.

== Geschichte ==
{{Geschichtlich
|group1= {{ver|1.14}}
|list1=
{{Geschichtlich
|untergruppe=1
|group1= {{ver|version|19w02a}}
|list1= *[[Datei:Lagerfeuer (entzündet) 19w02a.png|32px]] [[Datei:Lagerfeuer (erloschen) 19w02a.png|32px]] Lagerfeuer hinzugefügt.
|group2= {{ver|version|19w03a}}
|list2= *[[Datei:Lagerfeuer (Gegenstand) 19w03a.png|32px]] [[Datei:Lagerfeuer (entzündet).png|32px]] [[Datei:Lagerfeuer (erloschen).png|32px]] Das Modell sowie die Textur werden grundlegend geändert.
*Entzündete Lagerfeuer lassen manchmal Funken fliegen.
*Das [[Licht]]level wird von 9 auf 15 angehoben.
*Die gebratenen Gegenstände werden an den Ecken positioniert und rauchen beim Braten.
|group3= {{ver|version|19w04a}}
|list3= *Lagerfeuer kommen in Taigadörfern auf dem Boden und in Schornsteinen vor.
*Schleichen auf Lagerfeuern verhindert Feuerschaden nicht mehr.
|group4= {{ver|version|19w08a}}
|list4= *Lagerfeuer können mit werfbaren [[Wasserflasche]]n gelöscht werden.
|group5= {{ver|version|19w11a}}
|list5= *Fischerdorfbewohner verkaufen Lagerfeuer.
}}
|group5= {{ver|1.14.1|1.14.1-pre2}}
|list5= *Lagerfeuer lassen sich mit brennenden [[Pfeil]]en entzünden.
|group6= {{ver|1.14.2|1.14.2-pre1}}
|list6= *Geflutete Lagerfeuer lassen sich nicht mehr mit brennenden [[Pfeil]]en entzünden.
|group7= {{ver|1.15}}
|list7=
{{Geschichtlich
|untergruppe=1
|group1= {{ver|version|19w34a}}
|list1= *Lagerfeuer unter [[Bienennest]]ern und [[Bienenstock|Bienenstöcken]] verhindern, dass die [[Bienen]] [[Spieler]] angreifen, die sie ernten.
|group2= {{ver|version|19w37a}}
|list2= *Mit einer [[Schaufel]] lassen sich Lagerfeuer austreten.
|group3= {{ver|version|19w42a}}
|list3= *Verschossene [[Feuerkugel]]n können Lagerfeuer entzünden.
}}
|group8= {{ver|1.16}}
|list8=
{{Geschichtlich
|untergruppe=1
|group1= {{ver|version|20w11a}}
|list1= *Lagerfeuer können mit einem brennenden Projektil entzünden.
|group2= {{ver|version|20w13a}}
|list2= *Lagerfeuer können mit [[Stamm|Karmesin-]] und Wirrstielen hergestellt werden.
|group3= {{ver|version|20w15a}}
|list3= *[[Datei:Seelenlagerfeuer (Gegenstand) 20w15a.png|32px]] [[Datei:Seelenlagerfeuer.gif|32px]] Seelenlagerfeuer hinzugefügt.
|group4= {{ver|version|20w22a}}
|list4= *Beim Löschen von Lagerfeuern mit einer [[Schaufel]] oder einer [[Wasserflasche]] fallen die zu bratenden Gegenstände herunter.
|group5= {{ver|version|1.16-pre3}}
|list5= *An erloschenen Lagerfeuern, lassen sich Nahrungsmittel hinlegen.
}}
|group9= {{ver|1.17|20w46a}}
|list9= *Das Essen springt nicht vom Lagerfeuer, wenn es gelöscht wird.
|group10= {{ver|1.18|21w41a}}
|list10= *[[Datei:Lagerfeuer (Gegenstand).png|32px]] [[Datei:Seelenlagerfeuer (Gegenstand).png|32px]] Die Texturen von Lagerfeuer und Seelenlagerfeuer werden als Gegenstände geändert.
|group11= {{ver|1.19|22w13a}}
|list11= *In [[Antike Stätte|antiken Stätten]] kommen Lagerfeuer vor.
}}

{{Geschichtlich
|title=be
|group1= {{ver|be|1.10.0|1.10.0.3}}
|list1= *[[Datei:Lagerfeuer (entzündet) 19w02a.png|32px]] Lagerfeuer hinzugefügt, die nur über das experimentelle Gameplay verfügbar sind.
|group2= {{ver|be|1.11.0|1.11.0.1}}
|list2= *Die Lagerfeuer werden vollständig eingeführt.
*[[Datei:Lagerfeuer (Gegenstand) 19w03a.png|32px]] [[Datei:Lagerfeuer (entzündet).png|32px]] [[Datei:Lagerfeuer (erloschen).png|32px]] Das Modell sowie die Textur werden grundlegend geändert.
|group3= {{ver|be|1.11.0|1.10.0.4}}
|list3= *Fischerdorfbewohner verkaufen Lagerfeuer.
|group4= {{ver|be|1.14.0|1.14.0.1}}
|list4= *Lagerfeuer unter [[Bienennest]]ern und [[Bienenstock|Bienenstöcken]] verhindern, dass die [[Bienen]] [[Spieler]] angreifen, die sie ernten.
|group5= {{ver|be|1.16.0|1.16.0.57}}
|list5= *[[Datei:Seelenlagerfeuer (Gegenstand) 20w15a.png|32px]] [[Datei:Seelenlagerfeuer.gif|32px]] Seelenlagerfeuer hinzugefügt.
|group6= {{ver|be|1.16.20|1.16.20.50}}
|list6= *Seelenlagerfeuer strahlen eine Lichtstärke von 10 aus.
|group7= {{ver|be|1.16.100|1.16.100.54}}
|list7= *Seelenlagerfeuer verursachen doppelt so viel Schaden wie normale Lagerfeuer.
*Seelenlagerfeuer lassen [[Seelenerde]] statt [[Holzkohle]] fallen, wenn sie abgebaut werden.
|group8= {{ver|be|1.17.30|1.17.30.23}}
|list8= *Lagerfeuer sind im Inventar stapelbar.
|group9= {{ver|be|1.18.10|1.18.10.20}}
|list9= *[[Datei:Lagerfeuer (Gegenstand).png|32px]] [[Datei:Seelenlagerfeuer (Gegenstand).png|32px]] Die Texturen von Lagerfeuer und Seelenlagerfeuer werden als Gegenstände geändert.
}}

{{Navbox-Gebrauchsblöcke}}

[[en:Campfire]]
[[fr:Feu de camp]]
[[ja:焚き火]]
[[ko:모닥불]]
[[pl:Ognisko]]
[[pt:Fogueira]]
[[ru:Костёр]]
[[th:แคมป์ไฟ]]
[[zh:营火]]</li><li>[[Polierter Tuffstein|Polierter Tuffstein]]<br/>{{Attribution|de|Polierter_Tuffstein}}
{{GeplanterInhalt|tr=1}}

{{Block
| title = Polierter Tuffstein
| image = 
}}

'''Polierter Tuffstein''' ist eine polierte Variante des [[Tuffstein|Tuffblocks]]. Das Aussehen eines polierten Tuffsteins entspricht dem anderer polierter [[Stein|Gesteinsmaterialien]]. Er hat zwei hellere und zwei dunklere Kanten auf jeder Seite, um das Aussehen eines einzelnen großen und glatten Steins zu imitieren.

== Vorkommen ==

=== Natürliche Generierung ===
Polierte Tuffsteinblöcke generieren auf natürliche Weise in [[Trial Chamber]] Strukturen als primärer Deckenblock vieler Räume.

== Geschichte ==
15. Oktober 2023: Polierter Tuffstein wird bei [[Minecraft Live 2023]] als ein in der [[Trial Chamber]] generierter Block angekündigt, eine natürliche [[Struktur]].

{{Attribution|m.w|Polished_Tuff?oldid=2358737}}</li></ul>
Entwickler

Mojang logo Mojang AB
Minecraft-Entwickler#Redmond Minecraft Team Xbox Game Studios

Plattform

Android
iOS
Fire OS
Windows Phone 8.1
Windows 10 Mobile

Geschrieben in

C++[1]

Aktuelle Version

1.2.0
1.2.0
1.2.0
1.2.0

Veröffentlicht

Xperia PLAY 16. August 2011
07. Oktober 2011
17. November 2011
13. September 2012
9. Dezember 2014
22. Februar 2017

Einstufung

USK 6
9+
Aufsicht empfohlen
USK 12

Größe

Variiert je nach Gerät
182 MB
60 MB
81 MB

Lizenz

Proprietär

Code verfügbar

Nein

Links

Google Play
iOS App Store
Amazon Appstore
Microsoft Store

Versionen
Java Edition
Launcher
Bedrock Edition
Konsolenedition

Minecraft: Pocket Edition ist eine für mobile Endgeräte optimierte Edition von Minecraft, erhältlich auf der Android-, iOS-, Amazon Fire OS- und Windows Phone-Plattform. Am 20. September 2017 wurde die Pocket Edition in Minecraft ohne weiteren Zusatz umbenannt (Siehe Bedrock Edition).

Die Pocket Edition ist technisch und inhaltlich folgenden Editionen von Minecraft ähnlich beziehungsweise identisch:

  • Die Pi Edition wurde von Mojang für den Bastelcomputer Raspberry Pi entwickelt und am 20. Dezember 2012 veröffentlicht. Sie ist kostenlos erhältlich, wird aber seit 11. Februar 2013 nicht mehr weiterentwickelt.
  • Die Windows 10 Edition wurde zusammen mit dem Betriebssystem Windows 10 am 29. Juli 2015 als Beta-Version veröffentlicht. Diese Edition wird nicht von Mojang, sondern in den Microsoft Studios in Redmond/USA entwickelt und ist für alle Geräte konzipiert, die mit dem Betriebssystem Windows 10 laufen.
  • Die Gear VR Edition wurde am 27. April 2016 von der Firma Oculus VR veröffentlicht und kann auf Samsung-Smartphones in Kombination mit der Virtual-Reality-Brille Gear VR gespielt werden.
  • Die Education Edition wurde am 1. November 2016 veröffentlicht. Die Idee dahinter entsprang einer früheren Modifikation der Java Edition.

Kauf und Verfügbarkeit[]

Minecraft: Pocket Edition kann für 7,99€ im Google Play Store, im Amazon Appstore, im Windows Phone Store und für iOS im Apple AppStore erworben werden. Nach dem Kauf kann das Spiel lebenslang gespielt werden. Durch den Dienst "Pocket Realms", der ein Teil der Minecraft Realms ist, ist es möglich, über das Internet zusammen mit anderen Spielern zu spielen und selber mit unterschiedlichen Geräten auf dieselbe Welt zuzugreifen (funktioniert mit der gesammten Bedrock Edition). Alternativ können Spieler sich auch über das lokale Netzwerk oder über einen externen Server miteinander verbinden. Die Pocket Edition unterstützt zusammen mit der Windows 10 Edition erstmals in der Minecraft-Geschichte Plug-in-Elemente. Auch Ressourcenpakete und verschiedene, auch benutzerdefinierbare Skins werden unterstützt. Andere Modifikationen für die Pocket Edition werden vom Spiel nicht direkt unterstützt. Allerdings ist es möglich, sich Modifikationen oder ähnliches aus dem Internet herunterzuladen und sie dann ins Spiel zu "importieren" ; in den Einstellungen wird dies unter Verhaltenspaketen unterstützt. Es war früher neben der kostenpflichtigen Version auch eine kostenlose Demo für iOS und Android verfügbar, die einige Jahre später wieder entfernt wurde ("Minecraft Lite") . Es gibt seit ein paar Jahren aber wieder eine neue Demo für Android ("Minecraft Trial") .

Pocket Edition Ingame

Ein Screenshot aus einer frisch begonnen Welt

Gameplay[]

Die Spielweise, die Sounds, die Texturen und vieles mehr sind denen der Java Edition weitestgehend ähnlich beziehungsweise nahezu identisch. Der Spieler kann innerhalb einer dreidimensionalen Welt Blöcke abbauen und setzen, gegen Gegner kämpfen und einiges mehr. Mehr Informationen zum grundlegendem Spielprinzip von Minecraft sind hier zu finden. Dabei stehen in der Pocket Edition nur drei statt fünf Spielmodi zu Verfügung: Überleben, Kreativ und der Abenteuermodus. Nicht vorhanden sind der Hardcore- und der Beobachtermodus. Des Weiteren sind mehrere Spielelemente der Java Edition in der Pocket Edition nicht vorhanden, darunter die Antriebslore und die Abklingzeit. Zudem enthält die Pocket-Editions-Familie einige wenige Spielelemente, die es weder in der Java Edition noch in anderen Editionen des Spiels gibt.

Exklusive Elemente[]

Die folgenden Spielelemente sind nur in der Pocket Edition vorhanden:

Bild Name Bemerkung
Luft Unsichtbares Grundgestein Grenzt Welten des Typs Alt ab
Block 249 Update Game Block Erscheint, wenn die Blocktextur fehlt
Steinmetz BE Steinmetz *Kann nur noch durch Dritt-Programme ins Inventar gelegt werden
Netherreaktorkern Netherreaktorkern *Kann nur noch durch Dritt-Programme ins Inventar gelegt werden
Leuchtendes Obsidian Leuchtendes Obsidian *Kann nur noch durch Dritt-Programme ins Inventar gelegt werden
Kamera Kamera In der Education Edition für Screenshots aus einer anderen Perspektive

Es gibt auch einige exklusiven Elemente, die allerdings keine Gegenstände sind; viele davon sind zusätzliche Spielfunktionen. Für eine Auflistung dieser, siehe im Artikel Bedrock Edition im Bereich Vorteile.

Fehlende Elemente[]

Die folgenden Spielelemente sind in der Pocket Edition nicht verfügbar:

Bild Name Bemerkung Antriebslore Antriebslore Wird nicht eingefügt, sondern langsam in den anderen Editionen entfernt[2]

Barrieren wurden mit der Version 1.6.0 eingeführt.

Viele Befehle fehlen und Redstone verhält sich deutlich anders.

Es fehlen noch sehr viele Elemente im Vergleich zur Java Edition; für eine Auflistung dieser, siehe im Artikel Bedrock Edition im Bereich Nachteile.

Welt[]

Es existieren die Welttypen Flach, Alt und Unendlich. Letzterer ist dem Standard-Welttyp der Java Edition ähnlich, nutzt aber einen technisch leicht anderen Weltgenerator. Daher wird derselbe Startwert in der Pocket Edition und Java Edition jeweils andere Resultate erzeugen.

Inventar[]

Dem Spieler stehen wie in der Java Edition 36 verschiedene Slots im Spieler-Inventar zur Verfügung. Mit der Grafik-UI-Option "Classic", welche für Tastatur und Maus vorgesehen ist, funktionieren alle Inventare samt Handwerk so ähnlich wie in der Java Edition. Mit der Option "Pocket" für Touchscreens hingegen deutlich anders. Wird hier auf einen Slot im Spielerinventar getippt, wird er in die Schnellzugriffsleiste übertragen, ist aber trotzdem noch im Inventarbildschirm sichtbar. Die Schnellzugriffsleiste besitzt neun Slots. Das Handwerk ohne Werkbank und die Rüstungs-Auswahl haben eigene Inventar-Bildschirme. Das Handwerks-System MATTIS unterscheidet sich auch deutlich vom Handwerksmuster der Java Edition und ist bei der Option "Pocket" aktiviert. Statt Materialien in einer bestimmten Reihenfolge in einem Muster anzuordnen, muss der jeweilige herzustellende Gegenstand oder Block nur aus einer Liste mit allen herstellbaren Gegenständen und Blöcken ausgewählt werden.

Steuerung[]

•Man steuert mit Pfeilen

•Die Schleichtaste befindet sich in der Mitte des Steuerkreuzes

•Springen mit einem Knopf, der Schleichtaste ähnelnd, rechts neben der Schnellzugriffsleiste

•Fliegen im Kreativ-Modus: Doppelklick auf "Springen"

Entwicklung[]

Die Pocket Edition wurde von der Firma Mojang AB geschaffen und von ihr weiterentwickelt. Die Version für Windows-Phone-Geräte wurde 2014 von der Firma Microsoft entwickelt. Nachdem die Firma Mojang Ende 2014 an Micosoft verkauft wurde, entwickelte Microsoft eine auf der Pocket Edition basiernde Windows 10 Edition. Programmtechnisch enthalten beide Editionen denselben Code. Die getrennte Benennung wurde am 20. September 2017 aufgegeben und alle Versionen dieser intern Bedrock Edition genannten Varianten offiziell "Minecraft" ohne weiteren Zusatz genannt.

Geschichte[]

Auf Youtube wurde am 25. Mai 2011 ein Video von einem frühen Prototyp veröffentlicht, auf welchem das Spiel auf einem Sony Xperia PLAY zu sehen ist.[3] Im Juni 2011 wurde es auf der E3 (Electronic Entertainment Expo) der Öffentlichkeit vorgestellt[4] und am 16. August 2011 exklusiv für das Xperia PLAY (Android) veröffentlicht.

Eine allgemeine Android-Version war für den 29. September angekündigt [5], wurde allerdings auf Grund schwerwiegender Bugs zum verspäteten Zeitpunkt am 7. Oktober auf Google Play der Öffentlichkeit ausgehändigt.

Eine Version für iOS-Geräte wurde in einem Interview mit Mojang bestätigt[6] und anschließend am 17. November 2011 veröffentlicht.

Am 13. September 2012 erschien mit 'Fire OS eine Version für Amazon-Smartphones.

Nach den ersten Versionen für Android, iOS und Fire OS wurden nach und nach Updates im Google Play Store, im AppStore und im Amazon Store parallel zueinander mit den jeweils gleichen Features veröffentlicht, um die Pocket Edition mit der Zeit möglichst nahe an die Java Edition anzugleichen. Allerdings ist es aus technischen Gründen nicht immer möglich oder verursacht für die Entwickler zumindest sehr viel Aufwand, einige Features zu implementieren, unter anderem da die technische Ausstattung von Tablet-PCs und Smartphones normalerweise weit von der in PCs entfernt ist. Ein weiterer Grund ist, dass die Pocket Edition nicht in Java geschrieben ist. Daher wurden auch gelegentlich einige Spielelemente durch alternative Features ersetzt, die es in der Java Edition wiederum nicht gab, ein Beispiel war der Netherreaktor.

Seit November 2013 gab es öffentliche Entwicklungsversionen, die "alpha build" genannt wurden. Eine neue offizielle Version konnte vorab von den Spielern getestet werden, was "Beta-Testing" (Vorabtest) genannt wurde[7].

Am 9. Dezember 2014 wurde die Pocket Edition auch im Windows Phone Store veröffentlicht. Mit Pocket Edition Alpha 0.16.2 wurde diese Version aber wieder eingestellt. Der Nachfolger ist die Pocket Edition für Windows 10 Mobile[8], die am 22. Februar 2017 veröffentlicht wurde.

Am 19. Dezember 2016 wurde die Alpha-Phase beendet und die Pocket Edition 1.0.0 veröffentlicht.

Mit dem Better Together Update 1.2.0 vom 20. September 2017 geschah die Umbenennung in "Minecraft" ohne den Zusatz "Pocket Edition". Zur weiteren Entwicklung siehe Bedrock Edition.

Hilfreiche Tipps & Tricks[]

  • Stelle sicher, dass dein Akku (gut) geladen ist (oder am Stromnetz angeschlossen ist) , denn Dreidimensionale Spiele entleeren den Akku vergleichsweise schnell.
  • Im Bereich der Einstellungen gibt es ein sogenanntes "So wird gespielt" ; dort gibt es sowohl Grundinformationen zum Spielprinzip, als auch Erklärungen für komplexere oder weit fortgeschrittene Dinge.
  • Drücke zum Sprinten mit einem Doppelklick auf die Vorwärtstaste, drücke zum Schleichen mit einem Doppelklick auf die Schleichtaste.
  • Drücke und halte einen Gegenstand in der Schnellzugriffsleiste, um ihn fallenzulassen.
  • Wenn du Probleme mit der Standard-Steuerung hast, kannst du auch das Fadenkreuz aktivieren ("Geteilte Steuerung"). Das bringt das Fadenkreuz hervor, welches aus der Java Edition und der Konsolenedition bekannt ist. Auf diese Weise können Blöcke genauer platziert werden.
  • "Peer to Peer Networking" erfordert UDP Port 19132

Galerie[]

Einzelnachweise[]

Advertisement