Minecraft Wiki
Advertisement
Obsidiansäule
Obsidiansäule.png
Bestandteile
Bauwerksdaten

Keine NBT-Daten

Vorlagen

Keine Vorlagen

Die Obsidiansäule ist ein vom Spiel generiertes Bauwerk auf der Hauptinsel im Ende. Sie besteht aus Obsidian, hat unterschiedliche Höhen und ist von einem Grundgesteinblock gekrönt, auf dem ein Enderkristall sitzt. In manchen Fällen wird der Enderkristall von einem Eisengitterkäfig umschlossen.

Eigenschaften[]

Obsidiansäulen haben eine runde Grundfläche und werden bis zu einer Höhe von Y=76, 79, 82, 85, 88, 91, 94, 97, 100 und 103 generiert. Dabei variieren sie in ihrer Breite von 3×3 bis 5×5 zu 9×9. Die zweit- und drittkürzeste Säule besitzt um ihren Enderkristall, der sich oben auf der Säule befindet, einen Käfig aus Eisengittern. Die insgesamt zehn Säulen werden in einer zufälligen Reihenfolge in einem Kreis mit einem Radius von 43 Blöcken um das deaktivierte Endportal platziert. Sie reichen durch die Endinsel hindurch bis an das untere Ende der Welt.

Der Enderdrache lädt an diesen Kristallen seine Lebensenergie auf. Er ist nicht in der Lage, die Obsidiansäulen oder die Kristalle zu zerstören und fliegt einfach hindurch, sollte er mit ihnen in Kontakt geraten.

Obsidiansäulen bieten eine halbwegs gute Möglichkeit, sich im Ende zu schützen, da Endermen sich nicht von hinten anschleichen können und der Enderdrache in der Regel nicht durch Obsidiansäulen hindurch fliegt. Auf der Spitze ist man zwar auch vor Endermen geschützt, jedoch muss der Spieler erst nach oben gelangen. Zudem kann der Enderdrache den Spieler zu Fall bringen, weswegen die erste Schutzmöglichkeit empfehlenswerter ist.

Man findet die Obsidiansäulen nur auf der Hauptinsel des Endes, da diese nur zum Enderdrachenkampf gehören. Auf den weiter außen liegenden Inseln, die man per Endtransitportal erreicht, werden sie nicht generiert.

Beschwört man den Enderdrachen erneut, werden die Obsidiansäulen mitsamt Enderkristallen neu generiert. Dies geschieht mit einer großen Explosion bei jeder einzelnen Säule, wodurch zuvor platzierte Leitern und andere Blöcke, sogar Obsidian weitgehend zerstört werden, denn bei der Regenerierung der Säulen wird ein 21×21×21 Bereich um die Positionen der Enderkristalle komplett gelöscht. Somit bieten die Obsidiansäulen aber außerdem die beste Möglichkeit im Spiel, an viel Obsidian zu gelangen. Denn wenn man den Großteil der Säulen abgebaut hat, kann man einfach den Enderdrachen neu beschwören und die Säulen werden wiederhergestellt.

Galerie[]

Geschichte[]

Versionsgeschichte der Java Edition
Vollversion 1.0
Beta 1.9-pre4
Beta 1.9-pre6
Vollversion 1.9
15w31a
  • Es gibt immer genau zehn Obsidiansäulen, die an vorbestimmten Stellen kreisförmig um das deaktivierte Endportal generiert werden.
  • Sehr hohe Obsidiansäulen besitzen in manchen Fällen einen Eisengitterkäfig, der den Enderkristall vor Projektilen wie Pfeilen schützt.
  • Die Säulen gehen tief in den Boden hinein und ragen am unteren Ende der Insel heraus.
15w33c
  • Beschwört man den Enderdrachen erneut, werden die Obsidiansäulen mitsamt den Enderkristallen neu generiert.
16w07a
  • Die Eisengitter auf Obsidiansäulen im Ende werden entfernt.
1.9-pre1
  • Es befinden sich wieder Eisengitter auf den Obsidiansäulen, allerdings in geringerer Stückzahl.
Vollversion 1.18
1.18-es1
  • Obsidiansäulen erscheinen nicht mehr bei der ersten Generierung des Endes, sondern nur noch, wenn der Enddrache erneut beschworen wird. Dies ist unbeabsichtigt, da Änderungen bei der Welterzeugung in der Oberwelt versehentlich Änderungen im Nether und im Ende verursacht haben.
21w37a
  • Obsidiansäulen erscheinen bei der ersten Erzeugung des Endes erneut.

Advertisement