Minecraft Wiki
Advertisement
Minecraft Wiki

Nebel ist eine Eigenschaft, die die Sichtweite im Spiel beeinflusst. Es ist kein Wetterphänomen, da Nebel bei den verschiedenen Einstellungen immer vorhanden ist und im Spielverlauf auf der Oberwelt nicht zufällig auftritt.

Einstellung[]

Der Nebel ist eine in dreidimensionalen Computerspielwelten häufig gewählte Lösung für das Problem, wie der Übergang von der dargestellten Welt zum nicht mehr dargestellten Teil der Welt gestaltet werden soll.

Dabei gibt es einen Unterschied zwischen geladenen und dargestellten Chunks: Durch Verringerung der Sichtweite müssen weniger Chunks dargestellt werden, als geladen sind. Manche Chunks wie die um den Welterscheinungspunkt sind dauerhaft geladen, genauso wie Chunks die mit dem Befehl /forceload dauerhaft geladen wurden. Diese können aber auch außerhalb der Sichtweite des Spielers liegen. Diese werden dann zwar mit jeden Tick aktualisiert aber müssen nicht dargestellt werden.

Für Spielberechnungen müssen sie nicht dargestellt werden, die Veränderungen gemäß der Spiele-Ticks werden im Hauptspeicher (RAM) durchgeführt, das heißt Kreatur-Bewegungen, Zufallsereignisse, Redstone-Schaltvorgänge etc.

Unabhängig von der Aktualisierung der geladenen Chunks mit jedem Tick, geschieht das Rendern, das heißt die grafische Darstellung der Blöcke, Kreaturen und Objekte auf dem Bildschirm. Dies kostet mehr Rechenleistung, wenn mehr Informationen (Blöcke, Objekte) dargestellt werden müssen. Stellt man also eine kleinere Sichtweite ein, werden weniger Blöcke dargestellt, was weniger Rechenleistung kostet, wodurch sich die Bildrate, die in Bildern pro Sekunde gemessen wird (FPS, frames per second), sich verbessern lässt.

Die Sichtweite kann in den Spieloptionen zwischen 2 und 32 Chunks eingestellt werden. Egal welche Einstellung man wählt: dahinter beginnt immer der Nebel. Wenn man z.B. 2 Chunks einstellt, beginnt nach 32 Blöcken (2 Chunks) der Nebel. Der Nebel hat zu beginn eine Transparenz von 100% , nach 16 Blöcken ist die Transparenz bei 0%.

Bei einer Sichtweite von 2 Chunks sind vom Spieler aus in jede Richtung (X+ , Z+, X-, Z-) 48 Blöcke (3 Chunks) geladen + bis zu 8 weitere Blöcke, abhängig von der Position des Spielers im zentralen Chunk. Bei einer Sichtweite von 32 Chunks sind insgesamt 1040*256*1040 Blöcke geladen, klar zu sehen, ohne Nebel sind 1024*256*1024 Blöcke.

Galerie[]

Technik[]

Geschichte[]

Versionsgeschichte der Java Edition
Classic 0.0.12a
  • Sichtweite kann verändert werden.
Beta 1.8 (Beta 1.8-pre2)
  • Nebel ist in niedrigen Höhen weniger dicht.
Vollversion 1.0 (Beta 1.9-pre2)
  • Auf Grundgesteinsniveau sinkt die Sichtweite auf wenige Blöcke, selbst Fackeln helfen nicht.
Vollversion 1.1
11w48a
  • Der Grundgesteinsnebel tritt im Kreativmodus nicht mehr auf.
12w01a
Vollversion 1.7
13w36a
  • Erhöhte Nebel-Entfernung.
13w38a
  • Die Sichtweite lässt sich in Chunks einstellen (2-16).
Vollversion 1.8
14w30a
  • Der "Sichtweite"-Schieberegler hat als Maximalwert 32.
14w34c
  • Der Grundgesteinsnebel wird komplett entfernt.
Vollversion 1.13 (18w15a)
  • Die Darstellung des Nebels wird verbessert.
Vollversion 1.13.1 (18w31a)
  • Der Befehl /forceload wird hinzugefügt, sodass unabhängig der Sichtweite und der Spawn-Chunks bestimmte Chunks dauerhaft aktiv sein können.

Advertisement