Minecraft Wiki
Advertisement
PvP

PvP auf einem Multiplayer-Server

Mehrspieler ist die auf Servern basierende Version von Minecraft, in der, wie es der Name schon verrät, mehrere Spieler auf einer Welt gemeinsam spielen können. Spieler können mit anderen Spielern so zum Beispiel zusammen Gebäude bauen oder gegeneinander kämpfen.

Ein Server stellt grundsätzlich eine Minecraft-Welt zur Verfügung, mit der sich die Spieler über das Internet mit ihren Clients verbinden (siehe Client-Server-Konzept). Es gibt große Server, die leistungsmäßig für mehrere hundert Spieler ausgelegt sind. Als Alternative bietet Mojang die Minecraft-Realms-Server an. Oder man lädt sich den offiziellen Minecraft-Server von Mojang herunter und startet ihn, um mit seinen Freunden zu spielen.

Auf einem Server können verschiedene Spielmodi verteilt werden, was es ermöglicht, dass einige Spieler in einem anderen Spielmodus als andere sind. Spieler können außerdem zu Operatoren ernannt werden, was ihnen Zugriff auf einige Befehle, wie das Setzen der Zeit oder das Teleportieren von Spielern, gewährt.

Man kann im Internet nach Serverlisten suchen, eine Auswahl steht hier: "Serverliste".

Wer innerhalb eines lokalen Netzwerkes (LAN) - z.B. mit Freunden oder Geschwistern im selben Haus - spielen möchte, kann das auch ohne Internet, denn man kann eine Einzelspielerwelt auch im LAN veröffentlichen.

Server-Typen[]

Server können in verschiedene Typen eingeteilt werden:

  • SMP (Survival Multiplayer): Der Standard-Servertyp, der, wenn man einen Server erstellt, als Standard ausgewählt wird.
  • CMP (Creative Multiplayer): Spieler haben unbegrenztes Leben und Ressourcen. Nützlich, um mit mehreren Spielern große Gebäude zu erbauen.
  • HMP (Hardcore Multiplayer): Spieler werden vom Server gebannt, wenn sie sterben.
  • AMP (Adventure Multiplayer): Spieler können Blöcke weder zerstören, noch setzen.
  • Es gibt auch Server, die nicht in einen der Typen passen, weil sich unterschiedliche Aspekte mehrerer Typen miteinander vermischen.

Einige Server nutzen Modifikationen ("Mods") um eigene Gegenstände, Handwerksrezepte, Spielmodi und mehr hinzuzufügen.

Besonderheiten des Mehrspielermodus[]

  • Mehrere Spieler bewegen sich in derselben Welt.
  • Sie können mit T miteinander chatten, siehe Chat.
  • Man sieht eine Liste aller Spieler mit Tab ↹.
  • Der Mehrspieler-Modus beinhaltet keine zusätzlichen Kosten.
  • Es gibt sogenannte Cracked Server, bei denen ein offiziell von Mojang vorgesehener Parameter in den server.properties geändert wurde, damit beim Login eines Spielers dessen Mojang-Account nicht geprüft wird. Auf einem solchen Server können auch Spieler spielen, die Minecraft nicht gekauft haben.

Ingame-Serverliste[]

Im Menü/Mehrspieler kann man selbst eine Serverliste anlegen. Wenn man diese Liste aufruft, wird die Verbindungsqualität und aktuelle Auslastung für jeden Server angezeigt, d. h. die Anzahl der aktiven Spieler und die maximale Anzahl an möglichen Spielern.

Chat[]

Multiplayerchat

Ein Ausschnitt aus einem Mehrspieler-Chat.

Im Mehrspielermodus kann der Spieler T drücken, um mit anderen Spielern zu kommunizieren oder einen Befehl einzugeben. Befehle werden vom Server durch ein / am Anfang identifiziert.

Lokales Netzwerk (LAN)[]

Wenn den Mehrspielermodus nur im kleinen Kreis nutzen möchte, kann man auf das Internet verzichten und Minecraft im LAN spielen. Wer das Sicherheitsrisiko kennt und absichern kann, kann auch eine Portweiterleitung an seinem Router einrichten, wodurch man sich auch von außerhalb direkt mit der IP und dem Port verbinden kann.

Auf eine LAN-Welt können alle Spieler im selben Netzwerk zugreifen, solange der Herausgeber in der Welt ist. Sobald er die Welt verlässt, werden alle Mitspieler automatisch gekickt, weil die Welt geschlossen wird (siehe Client-Server-Konzept). Die speziellen Server-Befehle sind in einer LAN-Welt nicht sinnvoll und stehen dort nicht zur Verfügung.

Um seine aktuelle Einzelspielerwelt für andere Spieler im LAN freizugeben, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Man gibt den Befehl /publish im Chat ein. Diese Methode ist sehr beschränkt, d.h. man kann beispielsweise die Spieloptionen nicht über die Kommandozeile anpassen. Um den Standardmodus zu wechseln, gibt man z.B. den Befehl /defaultgamemode 1 ein.
Beachte: Zwei Computer, die denselben Minecraft- bzw. Mojang-Account nutzen, können sich mit dieser Methode nicht verbinden!
  • Man öffnet das Menü und klickt auf Im LAN öffnen. Dann kann man sowohl den Spielmodus für andere Spieler als auch das Erlauben von Befehlen einstellen.

Bei beiden Methoden findet man im Mehrspielermenü die LAN-Welt. (Technisch betrachtet sendet ein Minecraft-Client mit geöffneter LAN-Welt alle 1,5 Sekunden ein UPD-Multicast an die lokale Adresse 224.0.2.60:4445. Andere Clients horchen diese Adresse ab, um die LAN-Welt anzuzeigen.) Oder man gibt im Mehrspielermenü die IP-Adresse ein, die dem Herausgeber nach der Veröffentlichung angezeigt wird.

Einem Mehrspielerserver beitreten[]

Um im Mehrspielermodus spielen zu können, benötigt man die Server-Adresse (das kann eine IP-Adresse oder ein Domain-Name sein). Ist diese bekannt, gibt es zwei Möglichkeiten dem Server beizutreten:

  • Man klickt auf Server hinzufügen und gibt dort die Server-Adresse und einen Namen ein, um zwischen eventuell weiteren hinzugefügten Servern unterscheiden zu können. (Beispiel: Servername: Vanilla Minecraft Server; Serveradresse: vanilla.example.com). Zurück in der Auswahlliste kann man nun mit einem Doppelklick auf den Eintrag beitreten, oder ihn auswählen und auf "Server beitreten" klicken. Die Welt des ausgewählten Servers wird geladen. Wenn man diese Welt das erste Mal betritt, erscheint man am Spawnpunkt der Welt, ansonsten an der Stelle, an der man sie zuletzt verlassen hat.
  • Man kann einem Server auch ohne Auswahlliste direkt beitreten. Dabei wird die Serveradresse nicht gespeichert und muss vor jedem Serverbeitritt erneut eingegeben werden. Hierzu klickt man auf Direktverbindung, gibt die Serveradresse an und klickt auf "Server beitreten".

Operatoren[]

Auf vielen Servern sieht man Spieler mit farbigem Namen. Das sind die sogenannten Ops oder Operatoren. Die Ops sorgen dafür, dass die Serverregeln eingehalten werden und sind dafür zuständig, Spieler zu kicken oder zu bannen.

Trivia[]

  • Mojang hostet mit Minecraft Realms einen eigenen Minecraftserver. Dieses Angebot ist allerdings kostenpflichtig und nicht (wie beim Spiel allgemein) mit einer Einmalzahlung, sondern in einem Abonnement, hier in Höhe von 7,19 € / 30 Tage.
  • Die meisten Mehrspielerserver verwenden nicht den Minecraft-Server, sondern eine veränderte Serversoftware wie etwa Bukkit.

Galerie[]

Geschichte[]

Information icon
Diese Seite stammt ursprünglich aus de.minecraft.wiki und wurde von der Quelle abweichend verändert.
Versionsgeschichte der Java Edition
Classic Versionen/Classic#0.0.16a
  • Veröffentlichung des Mehrspieler-Modus.
Alpha Versionen/Alpha#1.0.15
  • Veröffentlichung des Überlebens-Mehrspieler-Modus.
Alpha Versionen/Alpha#1.2.2
Alpha Versionen/Alpha#1.2.3
Alpha Versionen/Alpha#1.2.4
Alpha Versionen/Alpha#1.2.6
Beta Versionen/Beta#1.0
  • Inventare sind serverseitig (dadurch Behebung einiger Fehler).
Beta Versionen/Beta#1.2
  • getragene Rüstungen sind auch für andere Spieler sichtbar.
  • Gemälde sind funktionstüchtig.
Beta Versionen/Beta#1.3
  • Auf Zäunen stehende Spieler bleiben nicht mehr stecken.
Beta Versionen/Beta#1.4
  • Es spawnen keine clientseitigen Schleime mehr.
Beta Versionen/Beta#1.5
  • Wölfe winseln nicht mehr dauerhaft, wenn sie volles Leben haben.
Beta Versionen/Beta#1.6
  • Der Nether funktioniert auch im Mehrspieler-Modus.
  • Werfer rauchen und machen Geräusche bei Benutzung.
  • Die Inventar-Symbole sind nach dem Aufsammeln animiert.
  • Nach dem Essen einer Pilzsuppe verschwindet auch die Schüssel.
  • Die Spieler sind über der maximalen Bauhöhe nicht mehr unsichtbar.
  • Das Heilen lässt die Herzsymbole aufblitzen.
  • Pfeile sind besser animiert und laggen nicht mehr.
  • Feuer kann gelöscht werden.
  • Fehler beim Spawnen von Spielern werden beseitigt.
  • Neue Servereinsteillungen in Server.properties: view-distance und allow-nether.
Beta Versionen/Beta#1.7.3
  • Gehackte Minecraft-Clienten können den Text von platzierten Schildern nicht mehr verändern.
Beta Versionen/Beta#1.8 (Beta 1.8-pre1)
  • Geräusche von angreifenden Ghasts repariert.
Vollversion Vollversion 1.2.1
  • Spawner zeigen die richtige Kreatur in sich.
  • Hitboxen von Kreaturen werden vergrößert, sodass auch die Füße getroffen werden können.
Vollversion Vollversion 1.3
12w23a
  • Die Abbauanimationen sind beim Abbauen von Blöcken auch für andere Spieler sichtbar.
12w24a
12w25a
  • Spieler können sich zu bestimmten Positionen teleportieren.
  • "Im LAN öffnen" zum Spiel-Menü hinzugefügt.
  • Mehrspieler sucht nach lokalen Spielen im Netzwerk.
Vollversion Vollversion 1.8 (14w02a)
  • Verbesserte Chat-Kommunikation.
Vollversion Vollversion 1.19.3 (22w45a)
  • Änderungen am Bildschirm „Öffnen für LAN“.
  • Ermöglicht die Auswahl des Ports, auf dem die LAN-Welt gehostet werden soll.
  • Der Spielmodus und die Schaltflächen zum Zulassen von Cheats werden mit den Standardwerten der Welt initialisiert.
Advertisement