Minecraft Wiki
Advertisement
Minecraft Wiki
Markierer
Größe

keine

Einführung

Siehe Geschichte

ID-Name

marker

NBT-Daten

Siehe Objektdaten

Markierer sind Objekte, die für die Verwendung in Datenpaketen und die Kartenerstellung vorgesehen sind. Sie können nur mit dem Befehl /summon minecraft:marker erstellt werden. Sie dienen vor allem dazu, eine Position zu markieren, können aber zusätzlich auch Daten speichern.

Verhalten[]

Markierer weisen kein Verhalten auf; es ist fast so, als wären sie gar nicht da. Sie bewegen sich nicht, nehmen keinen Schaden, machen keine Geräusche und können keine Statuseffekte erhalten. Sie haben weder eine Kollisionsbox noch eine Trefferbox und interagieren nicht mit Blöcken oder anderen Objekten.

Markierer verursachen keine Aktualisierungen. Markierer existieren nur auf der Serverseite[1], sie werden also nicht gerendert. Dementsprechend sind ca. 100.000 Markierer ohne Leistungs-Probleme möglich zu erstellen. Da sie nur auf der Serverseite existieren, kann man Markierer nicht sehen und nicht mit ihnen interagieren. Sie werden auch nicht in der Anzahl der Objekte im Debugbildschirm mitgezählt.

Nutzung[]

Durch Platzieren eines Markierers kann man in Befehlen auf eine bestimmte Position Bezug nehmen, ohne die Koordinaten explizit angeben zu müssen.
Beispiel: Der Befehl /execute facing entity @e[type=minecraft:marker,tag=Ziel,sort=nearest,limit=1] eyes run teleport ^ ^ ^1 setzt die Blickrichtung des Ausführenden in Richtung des nächstgelegenen Markierers mit dem Etikett Ziel und teleportiert ihn einen Block in diese Richtung.

Damit die Befehle den richtigen Markierer verwenden, ist es sinnvoll, die Markierer durch Etiketten zu kennzeichnen (da weitere zur Welt hinzugefügte Datenpakete möglicherweise zusätzliche Markierer erstellen).

Nutzung als Datenspeicher[]

Markierer können in der NBT-Eigenschaft data beliebige NBT-Daten speichern und können daher ähnlich wie der NBT-Datenspeicher zum Zwischenspeichern von NBT-Daten verwendet werden. Es gibt jedoch einige Unterschiede zwischen der Speicherung im NBT-Datenspeicher und in Markieren:

  • Markierer sind Objekte und enthalten daher allgemeine Objektdaten zusätzlich zu den beliebigen gespeicherten Daten. Daher müssen die zu speichernden Daten in der Eigenschaft data der NBT-Daten des Markierers gespeichert werden. Im NBT-Datenspeicher können die Daten dagegen unter beliebigen NBT-Pfaden gespeichert werden.
  • Da keine zusätzlichen Objektdaten gespeichert werden müssen, ist die Speicherung im NBT-Datenspeicher im Allgemeinen effizienter.
  • Markierer befinden sich an einer bestimmten Position in der Welt. Ist der Chunk, in dem sich ein Markierer befindet, nicht geladen, so können die dort gespeicherten Daten nicht abgerufen werden.
    Im NBT-Datenspeicher hinterlegte Daten sind dagegen immer abrufbar.
  • Da sich Markierer an einer bestimmten Position befinden, ist es zum Beispiel möglich mit einer Zielauswahl wie @e[type=minecraft:marker,tag=meineDaten,sort=nearest,limit=1] von mehreren Markierern (hier mit dem Etikett meineDaten) den auszuwählen, der sich am nächsten an der Position befindet, wo der Befehl ausgeführt wird, und die dort gespeicherten Daten zu verwenden. Dies lässt sich mit dem NBT-Datenspeicher nicht so einfach erreichen.
  • Markierer müssen zuerst mit dem Befehl /summon erstellt werden, um Daten speichern zu können. Wertspeicher werden dagegen automatisch angelegt, sobald dort zum ersten Mal Daten gespeichert werden.

Das Abspeichern von Daten in einem Markierer kann durch die Befehle /data und /execute store erfolgen.

NBT-Daten[]

Einzelnachweise[]

Geschichte[]

Versionsgeschichte der Java Edition
Vollversion 1.17 (21w15a)
  • Markierer hinzugefügt.

Advertisement