Minecraft Wiki

Das Minecraft-Wiki wird von Microsoft nicht mehr als offiziell angesehen, weshalb einige Änderungen vorgenommen werden müssen, unter anderem am Logo des Wikis. Bitte lese diese Ankündigung für mehr Informationen.

MEHR ERFAHREN

Minecraft Wiki
Advertisement
Leuchttintenfisch
Leuchttintenfisch Animation.gif
Lebensenergie

10 (♥♥♥♥♥)

Größe

Breite: 0,8 Blöcke
Höhe: 0,8 Blöcke

Spawn

Siehe Vorkommen

Verwendbare
Gegenstände

Leine

Einführung

Siehe Geschichte

Drops

Beim Tod:
Leuchttintenbeutel (1–3)

Erfahrung

1–3

ID-Name

glow_squid

NBT-Daten

Siehe Kreaturdaten

Leuchttintenfische sind passive Kreaturen, welche in Ozeanhöhlen oder Ozeanschluchten spawnen. Sie leuchten, beleuchten aber nicht die Umgebung. Wenn man sie angreift, verdunkeln sie sich für einen Augenblick und verspritzen zur Ablenkung Leuchttinte. Sie überleben nur im Wasser.

Eigenschaften[]

Vorkommen[]

Gruppen von 2-4 Leuchttintenfischen spawnen im Wasser unterhalb der Höhe 30 in jedem Landbiom, vorausgesetzt der Spawn-Ort befindet sich in totaler Dunkelheit. Es muss sich außerdem ein Steinblock (Dazu zählen neben Stein auch Granit, Andesit, Diorit, Tiefenschiefer und der Tuffstein) mindestens 5 Blöcke unter dem Spawn-Ort befinden. Auf der Bedrock Edition spawnen 5 % der leuchtenen Tintenfische als Leuchttintenfischjunge.

Verhalten[]

Leuchttintenfische schwimmen ziellos umher, solange sie sich im Wasser befinden, und öffnen und schließen ihre Tentakel, was den Anschein erweckt, dass sie sich gemächlich vorwärts bewegen.

Leuchttintenfische ersticken, wenn sie aus dem Wasser kommen, und sterben nach 15 Sekunden (300 Spielticks). An Land bleiben sie stehen, bis sie ersticken. Sie können wie alle anderen Landmobs Fallschaden und Verbrennung erleiden, aber sie können nicht ertrinken. Außerhalb des Wassers sind Leuchttintenfische resistent gegen Rückstöße.

Leuchttintenfische sind passiv gegenüber dem Spieler. Sie werden nicht vom Licht angezogen und interagieren nicht absichtlich mit dem Spieler. Leuchttintenfische stranden manchmal an den Ufern von Flüssen und gelegentlich auch an Meeresstränden und ersticken dort. Diese Verhaltensweisen haben sie mit den herkömmlichen Tintenfischen gemeinsam.

Leuchttintenfische scheinen zu leuchten, aber sie erzeugen kein Licht. Sie hören für 5 Sekunden (100 Spielticks) auf zu leuchten, wenn sie verletzt werden.

Leuchttintenfische können nicht in Lava schwimmen, auch nicht, wenn sie mit Feuerresistenz ausgestattet sind. Sie gehen einfach durch die Lava hindurch und verhalten sich, als wären sie an Land.

Im Gegensatz zu landbasierten Kreaturen können Leuchttintenfische gegen eine Strömung schwimmen und werden nicht von ihr getrieben. ‌[Nur Java Edition]

Wächter und große Wächter greifen Leuchttintenfische auf die gleiche Weise an wie Spieler oder normale Tintenfische. Axolotls greifen auch Leuchttintenfische an.

Da Leuchttintenfische aquatische Kreaturen sind, werden sie von der Verzauberung "Harpune" betroffen. ‌[Nur Java Edition]

Leuchttintenfische produzieren ständig kristalline Partikel um sich herum. Wenn sie angegriffen werden, stoßen sie eine Wolke aus türkisfarbenen Tintenpartikeln aus und schwimmen davon. Die Partikel und die Tinte bleiben sichtbar, wenn der Leuchttintenfische den Statuseffekt Unsichtbarkeit hat.

Befindet sich der Spieler im Zuschauermodus oder ist er weit von den Leuchttintenfischen entfernt (oft, wenn sie sich in unbeladenen Chunks befinden), bleiben sie stehen. Wenn sie in diesem Zustand angegriffen werden, können Leuchttintenfische nicht fliehen.

Obwohl Leuchttintenfische in der Bedrock Edition eine Baby-Variante haben, gibt es derzeit keine Möglichkeit, erwachsene Leuchttintenfische zu züchten.

NBT-Daten[]

Fortschritte[]

Symbol Fortschritt Beschreibung Vorgänger Aufgabe Datenwert
Advancement-plain-raw.pngAbenteuer
Abenteuer, Erforschung und Kampf Töte irgendeine Kreatur oder werde von irgendeiner Kreatur getötetadventure/root
Advancement-plain-raw.pngEin Witz zum Wegwerfen
Wirf deinen Dreizack auf irgendetwas.
Hinweis: Es ist keine gute Idee, deine einzige Waffe wegzuwerfen.
MonsterjägerTriff irgendeine Kreatur mit einem Dreizackadventure/throw_trident
Advancement-plain-raw.pngZielübungen
Erlege etwas mit Pfeil und Bogen MonsterjägerTriff irgendeine Kreatur mit Pfeil und Bogen oder mit einer Armbrust. Der Fortschritt wird auch dann erzielt, wenn man Spektralpfeile oder Effektpfeile verwendet.adventure/shoot_arrow

Galerie[]

Einzelnachweise[]

Geschichte[]

Versionsgeschichte der Java Edition
Vollversion 1.17
21w03a
  • Leuchttintenfisch hinzugefügt.
21w13a
  • Leuchttintenfische spawnen in unterirdischen Wasserquellen.
21w19a
  • Leuchttintenfische können angeleint werden.
1.17-pre3
  • spawnen nur noch in völliger Dunkelheit und wenn sich ein Block mit base_stone_overworld-Tag weniger als 5 Blöcke unterhalb des Spawnplatzes befindet.
Vollversion 1.18 (21w40a)
  • Sie spawnen nur noch in Wasserblöcken unter Y=30.
Versionen der Bedrock Edition
Vollversion 1.17.0
1.16.210.59
  • Der Leuchttintenfisch wurde hinter dem experimentellen Schalter für "Höhlen und Klippen" hinzugefügt. Tintenpartikel sind derzeit schwarz wie normale Tintenfische, im Gegensatz zu Java Edition.
1.16.210.60
  • Der Leuchttintenfisch wurde wegen eines Absturzes vorübergehend entfernt.
1.16.220.50
  • Leuchttintenfisch wieder hinzugefügt.
  • Leuchttintenfische versprühen jetzt die gleichen farbigen Partikel, wenn sie getroffen werden, wie in der Java Edition.
1.17.0.52
  • Spawnt in jedem Biom und bis zu Y-63 statt Y-30.
  • Leuchttintenfische sind auch ohne die Aktivierung des experimentellen Gameplays verfügbar.
1.17.0.54
  • Es wird ein Geräusch hinzugefügt, wenn Leuchttintenfische Tinte ausstoßen.
Vollversion 1.17.30 (1.17.20.22)
  • Leuchttintenfische können unterhalb von Y=0 bis Y=-64 spawnen, wenn der Schalter für experimentelles Gameplay in Höhlen und Klippen aktiviert ist.
Vollversion 1.18.0 (1.18.0.21)
  • Leuchttintenfische spawnen jetzt unterhalb von y=30 und nicht mehr unterhalb von y=63.

Advertisement