Minecraft Wiki

Das Minecraft-Wiki wird von Microsoft nicht mehr als offiziell angesehen, weshalb einige Änderungen vorgenommen werden müssen, unter anderem am Logo des Wikis. Bitte lese diese Ankündigung für mehr Informationen.

MEHR ERFAHREN

Minecraft Wiki
Advertisement
Minecraft Wiki
Nutzbarkeit
 Einzelspieler ja
 Mehrspieler ja
 Cheat ja, 2
 Befehlsblock ja

/summon holt ein Objekt (Kreatur etc.) in die Welt.

Syntax[]

/summon <Objekt> [<x y z>] [<NBT-Daten>]

  • Als Objekt sind nur bestimmte Eingaben möglich. Die Eingabe von /summon Tab ↹ listet alle Objektnamen auf. Sie stehen auch in der Liste der ID-Namen.
  • x y z sind die Koordinaten, an denen das Objekt erscheinen soll. Werden sie weggelassen, wird die Position der Befehlsquelle (Spieler oder Befehlsblock) angenommen, was normalerweise nicht sinnvoll ist, weil die Befehlsquelle die Position bereits besetzt. In diesem Fall versucht das Objekt auszuweichen, was nicht immer möglich ist. Für absolute Koordinaten kann man die Koordinaten-Schnelleingabe nutzen. Wird ein "~" vor eine Koordinate geschrieben, ist der Koordinatenwert nicht absolut, sondern relativ zur Position der Befehlsquelle, wobei deren Standort ~0 ~0 ~0 mit ~ ~ ~ abgekürzt werden kann. Für die Höhe y sind nur Werte zwischen 0 und 255 möglich. Wenn man ein Objekt ganz exakt auf das Zentrum einer Blockoberfläche herbeiholen möchte, muss man die X- und Z-Koordinate mit der Nachkommastelle 0.5 versehen, die Y-Koordinate mit 0.0. Lässt man die Nachkommastellen weg, wird automatisch 0.5 addiert.
  • NBT-Daten sind Objektdaten (falls es sich um eine Kreatur handelt siehe Kreaturdaten) für das zu erschaffende Objekt im NBT-Format (Eingabe von NBT-Daten). Werden sie weggelassen, werden sie mit Standardwerten belegt. Um NBT-Daten anzugeben müssen auch Koordinaten angegeben werden.

Zur Eingabe eines Befehls siehe Befehl#Eingabe.

Eigenschaften[]

Kreaturen und Fahrzeuge lassen sich ohne weitere Zusatzdaten erzeugen, die meisten anderen Objekte benötigen aber noch weitere Daten für eine sinnvolle Erzeugung (Geschosse verschwinden z.B. ohne Zusatzdaten sofort wieder). Fahrzeuge können nicht in der Luft herbeigeholt werden. Kreaturen, die nur schwer wieder zu beseitigen sind (z.B. ein Enderdrache) können mit dem Befehl /kill beseitigt werden.

Beispiele[]

/summon zombie
  lässt einen Zombie direkt an der Position der Befehlsquelle erscheinen - je nach Zufall mit oder ohne Rüstung.
/summon ender_crystal 100 65 -50
  lässt einen Enderkristall an der Position 100.5/65.5/-49.5 erscheinen.
/summon giant ~30 ~ ~
  lässt einen Riesen 30 Blöcke weiter östlich erscheinen.
/summon ender_dragon ~ ~50 ~
  lässt einen Enderdrachen 50 Blöcke weiter oben erscheinen.
/summon wolf ~1 ~ ~1 {NoAI:true}
  lässt einen Wolf einen Block in östlicher und südlicher Richtung, auf gleicher Höhe der Befehlsquelle, erscheinen. Die AI des Wolfs ist deaktiviert, d.h. er zeigt keinerlei Verhalten.

Viele Beispiele mit NBT-Daten siehe: Anleitungen/Befehle mit NBT

Geschichte[]

Versionsgeschichte der Java Edition
Vollversion 1.7 (13w36a)
  • Der Befehl /summon wird hinzugefügt
  • Der Befehl unterstützt Stringified NBT (SNBT)
Vollversion 1.8 (14w26a)
Vollversion 1.9 (15w45a)
  • Wenn man keinen Block anvisiert und dann die Taste Tab ↹ drückt, erscheint eine Tilde (~)
Vollversion 1.11 (16w32a)
  • Übernimmt von Blöcken und Gegenständen das durchgehende Kleinschreibformat der ID-Namen
  • Die ID-Namen der Objekte besitzen einen Namensraum

Advertisement