Minecraft Wiki

Das Minecraft-Wiki wird von Microsoft nicht mehr als offiziell angesehen, weshalb einige Änderungen vorgenommen werden müssen, unter anderem am Logo des Wikis. Bitte lese diese Ankündigung für mehr Informationen.

MEHR ERFAHREN

Minecraft Wiki
Advertisement
Minecraft Wiki
Nutzbarkeit
 Einzelspieler nein
 Mehrspieler ja
 Cheat ja, 3
 Befehlsblock nein

/ban-ip sperrt eine IP-Adresse dauerhaft vom Server, d. h. unter dieser IP-Adresse kann sich niemand mehr mit dem Server verbinden, sondern sieht stattdessen die Meldung: "Deine IP-Adresse wurde auf diesem Server gesperrt." Das bedeutet, dass alle Spieler-Accounts, die von dieser IP-Adresse kommen, gesperrt sind. Umgekehrt wirkt die Sperre nicht, wenn sich ein betroffener Spieler-Account mit einer anderen IP-Adresse am Server anmeldet. Siehe auch den Befehl /ban.

Syntax[]

/ban-ip <Adresse> [<Grund>]

  • Adresse ist eine IP-Adresse. Man kann auch die eigene IP-Adresse sperren. Es können auch abwesende IP-Adressen gesperrt werden. Statt der IP-Adresse kann auch der Name eines anwesenden Spielers angegeben werden. Dann wird dessen IP-Adresse gesperrt, nicht aber sein Name. Um auch den Namen zu sperren, siehe Befehl /ban.
  • Der Grund wird, falls angegeben, dem Spieler angezeigt, wenn er sich erneut mit dem Server verbinden möchte.

Zur Eingabe eines Befehls siehe Befehl#Eingabe.

Eigenschaften[]

Ist ein Spieler mit dieser IP-Adresse gerade aktiv, wird er sofort vom Server entfernt.

Für das Aufheben der IP-Sperre siehe den Befehl /pardon-ip.

Eine Liste aller gesperrten Spieler erhält man mit dem Befehl /banlist.

Datei banned-ips.json[]

In der Datei banned-ips.json, die im Serverordner gespeichert wird, findet man alle IP-Adressen, die vom Server ausgeschlossen wurden.

Versucht ein Spieler dem Server beizutreten, wird in dieser Datei vom Server nachgeschaut, ob seine IP-Adresse darin enthalten ist. Ist das der Fall, kann er dem Server nicht beitreten und erhält die Nachricht, dass seine IP-Adresse vom Server ausgeschlossen ist.

In dieser Datei im JSON-Format sind für jede Sperre die IP-Adresse, der Zeitstempel der Sperre, wer die Sperre ausgeführt hat, wie lange sie gilt (stets "forever" = für immer) und der Grund hinterlegt. Mit einem Texteditor kann man die Informationen, z.B. den Grund oder die Dauer, ändern. Natürlich lässt sich auch die IP-Adresse aus dieser Liste entfernen, sodass sie wieder ganz normal den Server betreten kann. Das ist aber auch mit dem Befehl /pardon-ip möglich.

[
  {
    "ip": "123.123.123.123",
    "created": "2018-07-07 18:34:21 +0200",
    "source": "Server",
    "expires": "forever",
    "reason": "Banned by an operator."
  }
]

Beispiele[]

/ban-ip 255.255.255.255
  sperrt die IP-Adresse 255.255.255.255 ohne Begründung.
/ban-ip oyo123
  sperrt ohne Begründung die IP-Adresse von oyo123, der gerade aktiv ist, sperrt aber nicht seinen Namen. Solange sich die IP-Adresse von oyo123 nicht ändert, kann er dem Server nicht beitreten.

Geschichte[]

Versionsgeschichte der Java Edition
Classic 0.0.15a
  • Mehrspielermodus für die erste Minecraft-Variante (Kreativmodus) hinzugefügt
  • Der Befehl /banip wird hinzugefügt
Alpha 1.0.16
  • Mehrspielermodus für die zweite Minecraft-Variante (Überlebensmodus) hinzugefügt
  • Der Befehl /banip wird als /ban-ip übernommen
Vollversion 1.7.6 (1.7.6-pre1)
  • Gesperrte IP-Adressen werden nicht mehr in banned-ips.txt gespeichert, sondern in banned-ips.json
  • Findet ein Minecraft-Server beim Start eine alte Datei banned-ips.txt vor, erzeugt er mit dem Inhalt eine neue Datei banned-ips.json und benennt die alte txt-Datei zur Sicherheit in banned-ips.txt.converted um, ohne sie zu löschen
Vollversion 1.13 (17w47a)

Advertisement