Minecraft Wiki
Advertisement
Minecraft Wiki
Information icon.svg
Dieser Inhalt ist nur für Minecraft: Java Edition.

Angepasste Dimensionen sind zusätzliche Dimensionen, die durch Datenpakete definiert werden. In diese Dimensionen kann man mit dem Befehl /execute in <Dimension> run teleport <Koordinaten> gelangen. Die Dimensionen werden nicht neu geladen, wenn der Befehl /reload ausgeführt wird. Nach jeder Änderung oder Ergänzung der angepassten Dimensionen muss daher die Welt neu gestartet werden, um die Auswirkungen zu sehen.

Herkunft[]

  • <Datenpaket>: Datenpaket, das die angepassten Dimensionen definiert
    • data: Datenverzeichnis
      • <namensraum>: Namensraum, in dem die Dimensionen definiert werden

Im Gegensatz zu anderen Standard-Weltdaten (Rezeptdaten, Fortschrittsdaten, etc.) sind die von Minecraft vordefinierten Dimensionstypen und Dimensionen nicht unter dem Pfad data/minecraft/ in der Datei minecraft.jar zu finden.

Funktionsweise[]

Eine Dimension hat immer einen Dimensionstyp, der das Verhalten bestimmter Blöcke, Gegenstände und Kreaturen in der Dimension definiert (zum Beispiel, ob Seelenanker funktionieren). Neben der Benutzung der vordefinierten Dimensionstypen (minecraft:overworld, minecraft:overworld_caves, minecraft:the_nether, minecraft:the_end) können in einem Datenpaket eigene Dimensionstypen definiert werden, um die verfügbaren Einstellungen beliebig zu kombinieren. Zum Beispiel kann man einen Dimensionstyp definieren, der die sowohl das Schlafen in Betten als auch die Verwendung von Seelenankern erlaubt.

Die Definition der Dimension definiert den Dimensionstyp, wie die Landschaft in der Dimension erzeugt werden soll und welche Biome und Bauwerke dort vorkommen.

Datenstruktur[]

Dimensionstyp[]

  • die namenlose Haupteigenschaft
    • name (optional): Ressourcenpfad für den Dimensionstyp, wird nur beim Importieren von Welt-Einstellungen benötigt
    • ultrawarm: bestimmt, ob Wasser verdampft und Schwämme trocknen wie im Nether; ändert auch das Fließverhalten von Lava
    • natural: bei false drehen sich Kompasse wirr, bei true spawnen Netherportale Zombifizierte Piglins
    • coordinate_scale: Koordinatenmultiplikator für die Reise zwischen der Dimension und der Oberwelt
    • has_skylight: ob es in der Dimension Außenlicht gibt
    • has_ceiling: ob die Dimension eine Decke aus Grundgestein hat
    • ambient_light (im Bereich von 0.0 bis 1.0): Umgebungshelligkeit: Sorgt dafür, dass Blöcke im Dunkeln heller dargestellt werden. Beim Wert 1.0 werden selbst Blöcke in Lichtlevel 0 mit voller Helligkeit angezeigt. Das Lichtlevel wird durch ambient_light nicht verändert.
    • fixed_time (optional): false oder eine ganze Zahl im Bereich von 0 bis 24000: Ist dies eine Zahl, so legt diese die Tageszeit fest. Jedoch wird in manchen Welten false als 0 interpretiert, wodurch die Tageszeit stets Sonnenaufgang ist. Um einen normalen Tageszyklus sicherzustellen sollte dieses Attribut weggelassen werden.
    • piglin_safe: Gibt an, ob Piglins hier vor der Zombifiziertung sicher sind; wenn nicht verwandeln sie sich in Zombifizierte Piglins.
    • bed_works: ob Betten zum schlafen benutzt werden können
    • respawn_anchor_works: ob Seelenanker in der Dimension funktionieren
    • has_raids: ob durch Spieler, die den Statuseffekt Böses Omen haben, Überfälle ausgelöst werden
    • min_y: (optional, Standardwert 0)[Anm. 1] unterste Ebene, in der Blöcke in dieser Dimension existieren können; darunter befindet sich die Leere
    • height: (optional, Standardwert 256)[Anm. 1] Anzahl der Blockschichten in der Dimension; die oberste Ebene, in der Blöcke existieren können ergibt sich aus min_y + height - 1
    • logical_height (im Bereich von 0 bis 4064): Legt die maximale Höhe fest, zu der Spieler in dieser Dimension durch Chorusfrüchte teleportiert werden können und zu der Netherportale die Spieler in dieser Dimension bringen. Portale, die bereits über dieser Höhengrenze gebaut wurden sind hiervon ausgenommen und funktionieren weiterhin normal.
    • infiniburn: Block-Alias für Blöcke, die in dieser Dimension ewig brennen können
    • effects: Himmelseffekt der Dimension, möglich sind minecraft:overworld (Standardwert, wenn ausgelassen; Wolken, Sonne, Mond und Sterne), minecraft:the_nether (dicker Nebel, der die Sicht in die Ferne verschleiert) sowie minecraft:the_end (dunkler Himmel wie im Ende)
  1. a b Beim Laden von Welten, die diese Eigenschaft verwenden, erhält man in Vollversion 1.17 eine Warnmeldung, die darauf hinweist, dass die Welt experimentelle Einstellungen verwendet.
Eigenschaften der Standarddimensionen[]

In den von Minecraft definierten Dimensionen werden die folgenden Einstellungen verwendet:

Eigenschaft Oberwelt
minecraft:overworld
Nether
minecraft:the_nether
Ende
minecraft:the_end
ultrawarm false true false
natural true false false
coordinate_scale 1.0 8.0 1.0
piglin_safe false true false
respawn_anchor_works false true false
bed_works true false false
has_raids true false true
has_skylight true false false
has_ceiling false true false
fixed_time N/A 18000 6000
ambient_light 0.0 0.1 0.0
logical_height 256 128 256
infiniburn minecraft:infiniburn_overworld minecraft:infiniburn_nether minecraft:infiniburn_end

Dimension[]

  • die namenlose Haupteigenschaft
    • type: Dimensionstyp (mit Namensraum)
    • generator: Weltgenerator für diese Dimension
      • type: Typ des zu verwendenden Weltgenerators. Es gibt drei Weltgeneratoren, nähmlich minecraft:debug für den Debug-Modus, minecraft:flat für Flachland-Welten, sowie minecraft:noise für normale Welten.
      • weitere Einstellungen für den Weltgenerator, abhängig von dessen Typ

Flachland-Weltgenerator[]

Dieser Weltgenerator erzeugt Flachland-Welten:

  • generator:
    • type: minecraft:flat
    • settings:
      • layers: Schichten der Flachland-Welt, von oben nach unten
        • : eine Schicht
          • height: Anzahl der Blöcke in der Schicht
          • block: Block, aus dem die Schicht besteht
      • biome: das einzige Biom der Flachland-Welt
      • lakes (optional): ob Seen erzeugt werden: Ist dieser Wert true, so werden sowohl Wasser- als auch Lava-Seen erzeugt, auch in Biomen wo sie normalerweise nicht vorkommen.
      • features (optional): ob biomspezifische Dekorationselemente erzeugt werden (Bäume, Grass, Blumen, Kakteen, etc.)
      • structures: Einstellungen für die Bauwerke
        • stronghold: Einstellungen für Festungen: Die Werte für Festungen unter structures unten scheinen ignoriert zu werden, stattdessen werden diese zusätzlichen Werte für das Erzeugen von Festungen verwendet.
          • distance (ganzzahlig): Bestimmt den Abstand von Festungen voneinander.
          • count (ganzzahlig): Anzahl der Festungen in dieser Dimension
          • spread (ganzzahlig):
        • structures: Liste der Bauwerke, die in dieser Dimension erzeugt werden (nicht aufgelistete Bauwerke werden nicht erzeugt)
          • <ID-Name>: ID-Name eines Bauwerks
            • spacing (ganzzahlig): mittlerer Abstand zweier Platzierungsversuche für diese Struktur, gemessen in Chunks: Der maximale Abstand der Platzierungsversuche beträgt 2*spacing - separation. Da die Platzierungsversuche in Abhängigkeit von der an der gewählten Position vorhandenen Landschaft und vom Biom fehlschlagen können, korrespondiert dieser Wert nicht direkt die Häufigkeit der Struktur in der Welt.
            • separation (ganzzahlig): minimaler Abstand zweier dieser Strukturen, gemessen in Chunks, muss kleiner als spacing sein
            • salt (ganzzahlig): Hilfswert für die Verteilung der Strukturen in der Welt; siehe Salt

Debug-Weltgenerator[]

  • generator
    • type: minecraft:debug

Dieser Weltgenerator ist nur für den Debug-Modus gedacht und hat keine Einstellungen.

Standard-Weltgenerator[]

Dieser Weltgenerator verwendet pseudozufallsbasierte Rauschfunktionen zur Erzeugung einer vielfältigen Landschaft.

  • generator:
    • type: minecraft:noise
    • seed (ganzzahlig): Startwert für den Zufallsgenerator für die Landschaftserzeugung
    • settings: die Einstellungen für die Landschaft: Hier kann eine Vorlage aus worldgen/noise_settings angegeben werden.
    • settings: alternativ können die Einstellungen (siehe angepasste Weltgenerierung#Weltgenerator-Vorlagen) direkt hier eingetragen werden
    • biome_source: Einstellungen für die Biom-Erzeugung
      • seed (ganzzahlig): Startwert für den Zufallsgenerator für die Biomerzeugung
      • type: Typ der Biomverteilung: mögliche Werte: minecraft:vanilla_layered,minecraft:fixed,minecraft:checkerboard,minecraft:multi_noise, minecraft:the_end
      • weitere Einstellungen für die Biomverteilung je nach Typ, siehe unten

Biomverteilungen[]

Standard-Biomverteilung[]

Dies ergibt die übliche Biomverteilung der Oberwelt:

  • biome_source:
    • biomes: Liste der Biom-IDs der in dieser Dimension vorhandenen Biome
    • type: vanilla_layered
    • large_biomes: erzeugt größere Biome, wie im Welttyp "große Biome"
    • legacy_biome_init_layer: false (scheint für einen sehr alten Welttyp gesetzt zu sein[1], erzeugt eine Warnmeldung beim Laden der Welt)

dreidimensionale Biomverteilung[]

Dieser Algorithmus zur dreidimensionalen Biomverteilung wird im Nether verwendet:

  • biome_source:
    • type: multi_noise
    • biomes: Liste der zu erzeugenden Biome
      • : Parameter für ein Biom
        • biome: Biom-ID
        • parameters: Diese Parameter bestimmen die optimalen Bedingungen, wo das Biom platziert werden sollte. Diese Werte werden ausschließlich dazu verwendet, zu bestimmen, welches Biom wo platziert wird. Dies ermöglicht es, ähnliche Biome nebeneinander zu platzieren. Der Biomgenerator berechnet mit Hilfe von Rauschfunktionen für die verschiedenen Parameter (außer offset) an jeder Stelle Werte der Parameter und wählt dann jeweils das Biom aus, dessen Parameter am besten dazu passen. Landschaft, Temperatur und Niederschlag in den erzeugten Biomen werden in keinster Weise durch diese Werte beeinflusst.
          • altitude (Gleitkommazahl im Bereich von -2.0 bis 2.0): Höhenangabe des Bioms
          • weirdness (Gleitkommazahl im Bereich von -2.0 bis 2.0): Seltsamheit des Bioms
          • temperature (Gleitkommazahl): Temperatur des Bioms
          • humidity (Gleitkommazahl): Humidität des Bioms
          • offset (Gleitkommazahl im Bereich von 0.0 bis 1.0): Ähnlich wie die anderen Parameter, der Biomgenerator liefert jedoch überall 0. Das heißt, dass Biome mit einem höheren Wert bei diesem Parameter generell schlechter passen und seltener erzeugt werden, denn bei zwei Biomen, die in Bezug auf die anderen Parameter gleich gut passen, wird das Biom mit dem offset näher an 0 immer bevorzugt.
    • preset: Alternativ zu der Biomliste kann hier ein Vorgabewert angegeben werden. Der einzige derzeit gültige Wert ist minecraft:nether.
    • altitude_noise: Einstellungen für die fraktale Rauschfunktion für die Höhe
      • firstOctave (ganzzahlig, Standardwert -7): erste "Oktave" der Rauschfunktion (Erklärung zu Oktaven bei Rauschfunktionen (englisch)): Niedrigere Werte erzeugen glattere Biomübergänge.
      • amplitudes (Standardwert [1,1]): Amplituden der einzelnen Oktaven der Rauschfunktion: Je mehr Oktaven verwendet werden, desto detailreicher werden die Biomgrenzen.
        • (Gleitkommazahl): je höher die Amplitude, desto stärker schwanken die Werte der Rauschfunktion
    • weirdness_noise: Einstellungen für die fraktale Rauschfunktion für die Seltsamheit
      • firstOctave (ganzzahlig): erste Oktave der Rauschfunktion: Niedrigere Werte erzeugen glattere Biomübergänge.
      • amplitudes: Amplituden der einzelnen Oktaven der Rauschfunktion: Je mehr Oktaven verwendet werden, desto detailreicher werden die Biomgrenzen.
        • (Gleitkommazahl): je höher die Amplitude, desto stärker schwanken die Werte der Rauschfunktion
    • temperature_noise: Einstellungen für die fraktale Rauschfunktion für die Temperatur
      • firstOctave (ganzzahlig): erste Oktave der Rauschfunktion: Niedrigere Werte erzeugen glattere Biomübergänge.
      • amplitudes: Amplituden der einzelnen Oktaven der Rauschfunktion: Je mehr Oktaven verwendet werden, desto detailreicher werden die Biomgrenzen.
        • (Gleitkommazahl): je höher die Amplitude, desto stärker schwanken die Werte der Rauschfunktion
    • humidity_noise: Einstellungen für die fraktale Rauschfunktion für die Humidität
      • firstOctave (ganzzahlig): erste Oktave der Rauschfunktion: Niedrigere Werte erzeugen glattere Biomübergänge.
      • amplitudes: Amplituden der einzelnen Oktaven der Rauschfunktion: Je mehr Oktaven verwendet werden, desto detailreicher werden die Biomgrenzen.
        • (Gleitkommazahl): je höher die Amplitude, desto stärker schwanken die Werte der Rauschfunktion

Biomverteilung wie im Ende[]

Diese Biomverteilung erzeugt das Biom "Das Ende" in der Mitte der Welt und die anderen Endbiomen darum herum, genau wie im Ende:

  • biome_source:
    • type: the_end

Diese Biomverteilung hat keine weiteren Einstellungen.

einzelnes Biom[]

Diese Biomverteilung liefert überall das gleiche Biom:

  • biome_source:
    • type: fixed
    • biome: Biom-ID des einzigen Bioms

Schachbrettmuster[]

Diese Biomverteilung erzeugt nahezu quadratische Biome, die sich entlang der Diagonalen wiederholen:

  • biome_source:
    • type: checkerboard
    • biomes: Liste der Biome
    • scale (ganzzahlig im Bereich von 0 bis 62): Bestimmt die Größe der Quadrate (skaliert exponentiell).


Geschichte[]

Versionsgeschichte der Java Edition
Vollversion 1.16 (1.16-pre1)
  • Dimensionstypen und angepasste Dimensionen zu Datenpaketen hinzugefügt
Vollversion 1.16.2 (20w29a)
Vollversion 1.17 (20w49a)
  • min_y und height zu Dimensionstypen hinzugefügt

Einzelnachweise[]

Advertisement