Minecraft Wiki

Das Minecraft-Wiki wird von Microsoft nicht mehr als offiziell angesehen, weshalb einige Änderungen vorgenommen werden müssen, unter anderem am Logo des Wikis. Bitte lese diese Ankündigung für mehr Informationen.

MEHR ERFAHREN

Minecraft Wiki
Advertisement
19w38a
19w38a.png
Mehr Infos

Mojang-Blog

Tag der Aktualisierung

18. September 2019

Im Launcher

Ja

Download

Client (.json)
Server

Versions-ID

2205

Navigation

Zur Sammelseite
Zur Versionsübersicht

Versionen

19w38a ist eine Entwicklungsversion zur Vollversion 1.15. Mit 19w38a kamen folgende Neuerungen, Änderungen und Fehlerkorrekturen ins Spiel:

Technisch[]

  • Prädikate für Beutetabellen können jetzt in separaten Dateien definiert und für Objekt-Selektoren und für den Befehl /execute if verwendet werden.
    • Allzweckspeicher für Datenbefehle hinzugefügt.
    • Erweiterte Fortschritts- und Beutetabellen-Prädikate.
    • Erweiterter Befehl /schedule, um die Planungsfunktion mehrmals zu ermöglichen.

Objekt-Prädikate[]

  • Spieler
    • Das Objekt-Prädikat akzeptiert jetzt das Spielerfeld, das die Spielereigenschaften überprüft. Schlägt fehl, wenn die Entität kein Spieler ist.
    • Felder:
      • level - Bereich der erlaubten Spielerlevel
      • gamemode - Gleiche Werte wie beim Befehl /gamemode
      • stats - Liste der zu vergleichenden Statistiken. Eingabefelder: type (wie minecraft:custom), stat (wie minecraft:sneak_time) und value (int range)
      • recipes - Karte der Rezept-IDs. Der Boolesche Wert gibt an, ob er dem Spieler bekannt sein soll oder nicht.
      • advancements - Karte der Aufstiegs-IDs. Wenn value ein Boolescher Wert ist, wird geprüft, ob der Fortschritt abgeschlossen ist. Wenn value ein Objekt ist, wird die Erfüllung der Kriterien überprüft.
  • Teams
    • Objekt-Prädikate akzeptieren jetzt ein Teamfeld, das dem Teamnamen entspricht.

Positions-Prädikate[]

  • Blöcke und Flüssigkeiten
    • Prädikat akzeptiert auch Block- und Flüssigkeiten-Subprädikate. Verfügbare Felder:
      • block/fluid - genauer Block- oder Flüssigkeiten-Name
      • tag - Block/Flüssigkeiten-Tag, welcher übereinstimmen muss.
      • nbt - Matcher für Blockobjekt-NBT (nur für Blöcke)
      • state - Karte der Name-Wert-Eigenschaften. Der Wert kann eine Ganzzahl, ein Boolescher Wert oder ein String oder ein Objekt mit optionalen Eigenschaften min und max sein.
  • Licht
    • Prädikate akzeptieren nun Licht als Subprädikat. Das Objekt hat einen ganzzahligen Bereich - Licht, das mit sichtbarem Licht übereinstimmt (max(sky-darkening,block)).

Befehle[]

  • Befehl /data
    • Können jetzt storage als Ziel für eine universelle Schlüssel-Wert-Speicherung verwenden.
      • Der Datenspeicher wird von allen Dimensionen gemeinsam genutzt.
      • Daten im Datenspeicher bleiben nach dem Neuladen erhalten.
  • Befehl /execute if predicate <Prädikat-ID>
    • Neuer Unterbefehl wertet benutzerdefinierte Prädikate aus (definiert im Prädikatenverzeichnis des Datenpakets).
  • Befehl /schedule
    • Neue Syntax /schedule ... [append|replace] (/schedule ... defaults to replace).
    • Neue Syntax /schedule clear <Funktion>, um existierende Schedules zu entfernen (gibt Anzahl der entfernten Schedules zurück).
  • Befehl /kill
    • Verwendet jetzt standardmäßig @s, wenn keine Zielauswahl angegeben wird.
  • Objektauswahl
    • Neues Selektorparameter predicate= ermöglicht das Anwenden eines benutzerdefinierten Prädikats (definiert im Prädikatenverzeichnis eines Datenpakets).

Benutzerdefinierte Prädikate[]

  • Bedingungsteil von Beutetabellen kann jetzt als separate Datenpaketressource im Prädikatenverzeichnis definiert werden.

Beutetabellen[]

  • location_check
    • Neue Parameter:
      • offsetX, offsetY, offsetZ - optionaler Positions-Versatz zum Standort
  • Bedingung time_check
    • Neue Bedingung, welche die Zeit überprüft.
    • Parameter:
      • value - Bereich der akzeptierten Werte
      • period - Wenn angegeben wird die Zeit durch den angegebenen Wert dividiert (Wenn beispielsweise 24000 eingestellt ist, wird der Wert zur Tageszeit ausgeführt).
  • Neue Bedingung
    • reference
      • Schließt die Bedingung ein, die im Prädikatverzeichnis des Datenpakets definiert ist und mit dem Parameter name ausgewählt wurde.

Einzelnachweise[]

Advertisement