Minecraft Wiki

Das Minecraft-Wiki wird von Microsoft nicht mehr als offiziell angesehen, weshalb einige Änderungen vorgenommen werden müssen, unter anderem am Logo des Wikis. Bitte lese diese Ankündigung für mehr Informationen.

MEHR ERFAHREN

Minecraft Wiki
Advertisement
18w43a
18w43a.jpeg
Mehr Info

Mojang-Blog

Tag der Aktualisierung

24. Oktober 2018

Im Launcher

Ja

Download

Client (.json)
Server

Versions-ID

1901

Navigation

Zur Sammelseite
Zur Versionsübersicht

Versionen

18w43a ist eine Entwicklungsversion zur Vollversion 1.14. Mit 18w43a kamen folgende Neuerungen, Änderungen und Fehlerkorrekturen ins Spiel:

Allgemein[]

  • Bambusblöcke hinzugefügt
  • Bambus-Dschungel in das Spiel hinzugefügt
  • Schriftsystem für Buch und Feder neu geschrieben, um intuitiver zu sein
  • Armbrüste hinzugefügt
  • Viele neue dekorative Blöcke hinzugefügt
  • Neue Farbstoffe und Blumen hinzugefügt
  • Ein paar Community-Vorschläge hinzugefügt
  • Die Credit-Liste aktualisiert
  • Ingame-Knöpfe zum Melden von Fehlern und Geben von Feedback hinzugefügt
  • Den Verwüster hinzugefügt
  • Webstuhl hinzugefügt
  • Spezielle Bannermuster können nun als Gegenstand hergestellt werden: Bannervorlage
  • Es werden nun die neuen Texturen verwendet
  • Pandas hinzugefügt
  • Plünderer hinzugefügt
  • Seltsame Suppe hinzugefügt

Bambus[]

  • Kann im Dschungel gefunden werden und in den zwei neuen Biomen, Bambus-Dschungel und Bambus-Dschungel-Hügel
  • Kann wachsen bis zu einer Höhe von 12 bis 16 Blöcken
  • Wenn der Bambus gedüngt wird, wächst er 1-2 Blöcke
  • Wenn er von einem Schwert geschlagen wird, wird der Bambus direkt zerstört
  • Mit zwei Bambus kann man einen Stock herstellen
  • Es ist möglich diesen als Brennstoff zu nutzen, mit vier Bambus kann man einen Gegenstand einschmelzen
  • Man kann Bambus in einem Blumentopf platzieren
  • Bambus kann nun in Schiffswracks und Dschungeltempeln gefunden werden

Community-Vorschläge[]

  • Laub hat eine geringe Chance Stöcke fallen zu lassen
  • Chorusblüten werden nun zerstört, wenn sie von einem Pfeil getroffen werden
  • Tote Büsche können nicht mehr als Brennstoff genutzt werden
  • Kaninchenragout und Borschtsch (Rote-Beete-Suppe) haben jetzt formlose Rezepte
  • Creeper droppen jetzt auch bei Eiswanderern wie bei Skeletten Schallplatten
  • Werfer mit Scheren scheren nun Schafe mit Wolle, wenn sich diese vor ihnen befinden

Armbrust[]

  • Wird aus Fäden, Eisenbarren, Stöcken und Haken hergestellt
  • Wird als Waffe ähnlich dem Bogen benutzt
    • Höhere Reichweite
    • Mehr Schaden
    • Längere Ladezeit
  • Kann Feuerwerksraketen abschießen
  • Drei eigene Verzauberungen
    • Mehrfachschuss
      • eine Stufe
      • Schießt drei Pfeile auf einmal in verschiedene Richtungen
      • Kann nicht mit Durchschuss kombiniert werden
    • Durchschuss
      • Stufe eins bis vier
      • Kann man mehr als eine Kreatur treffen, fliegt man durch Kreaturen hindurch
      • Die Anzahl der Kreaturen die durch einen einzigen Pfeilschuss Schaden erleiden können ist das Level der Verzauberung + 1
      • Kann nicht mit Mehrfachschuss kombiniert werden.
    • Schnellladen
      • Jedes Level von Schnelladen wird die Zeit, die deine Armbrust bis zum Aufladen braucht, um 0.25 Sekunden verringern
  • Lade-Mechanik
    • Um die Armbrust zu laden, die „Benutzen“-Schaltfläche gedrückt halten
    • Wenn die Armbrust Sehne ganz zurück gezogen, den Kopf loslassen
    • Die Armbrust ist nun geladen und kann durch einen simplen Klick auf die „Benutzen“-Schaltfläche abgeschossen werden
  • Eigene Lade-Animation

Verzauberungen[]

  • Neue Verzauberungen für die Armbrust
    • Mehrfachschuss, Durchschuss und Schnellladen

Blöcke[]

  • Alle vorhandenen Steinstufen wurden in glatte Steinstufen geändert (gleiches Aussehen, neuer Name!)
  • Alle vorhandenen Schilder wurden in Eichenholzschilder geändert (gleiches Aussehen, neuer Name!)
  • Glatte Steinstufen können nun mit glatten Stein hergestellt werden
  • Es wurden Fichtenholz-, Birkenholz-, Tropenholz-, Akazienholz- und Schwarzeichenholzschilder hinzugefügt
  • Es wurden Steintreppen und -stufen hinzugefügt
  • Es wurden Granittreppen und -stufen hinzugefügt
  • Es wurden Polierte Granittreppen und -stufen hinzugefügt
  • Es wurden Diorittreppen, -stufen und -mauern hinzugefügt
  • Es wurden Polierte Diorittreppen und -stufen hinzugefügt
  • Es wurden Andesittreppen, -stufen und -mauern hinzugefügt
  • Es wurden Polierte Andesittreppen und -stufen hinzugefügt
  • Es wurden Sandstein Mauern hinzugefügt
  • Es wurden glatte Rote Sandsteintreppen und -stufen hinzugefügt
  • Es wurden glatte Quartztreppen und -stufen hinzugefügt
  • Es wurden Ziegelsteinmauern hinzugefügt
  • Es wurden Steinziegelmauern hinzugefügt
  • Es wurden Bemooste Steinziegeltreppen, -stufen und -mauern hinzugefügt
  • Es wurden Netherziegelmauern hinzugefügt
  • Es wurden Endsteinziegeltreppen, -stufen und -mauern hinzugefügt
  • Es wurden Prismarinmauern hinzugefügt
  • Es wurden Rote Sandsteinmauern hinzugefügt
  • Es wurden Rote Netherziegeltreppen, -stufen und -mauern hinzugefügt
  • Es wurden glatte Sandsteintreppen und -stufen hinzugefügt
  • Es wurden Bemooste Bruchsteintreppen und -stufen hinzugefügt
  • Glatter Stein, ist nun erhältlich durch das Schmelzen von Stein
  • Glatter Sandstein, ist nun erhältlich durch das Schmelzen von Sandstein
  • Glatter Roter Sandstein, ist nun erhältlich durch das Schmelzen von Rotem Sandstein
  • Glatter Quarzblock, ist nun erhältlich durch das Schmelzen von Quarzblöcken.
  • Das Rezept für den Netherziegelzaun wurde auf 4 Ziegelsteine und 2 Ziegel geändert.
  • Das Rezept der Schilder wurde geändert, um die gleiche Holzart und keine andere Holzarten zu verwenden.

Farbstoffe[]

  • Knochenmehl, Tintenbeutel, Kakaobohnen und Lapislazuli haben jetzt separate Farbstoffe für die jeweilige Farbe
  • Alle Farben haben jetzt einheitliche Namen
  • Neue Rezepte für gefärbte Glasscheiben und Teppiche

Blumen[]

  • Neue Blumen wurden eingefügt
    • Witherrose, Kornblume und Maiglöckchen hinzugefügt
    • Die Witherrose verursacht Schaden bei Kontakt

Verwüster[]

  • Neue Kreatur hinzugefügt
  • Verursacht viel Schaden und hat viel Lebensenergie

Webstuhl[]

  • Neuer und einfacherer Weg, um Muster auf Banner zu bringen
  • Kann maximal sechs Muster auf ein Banner anwenden
  • Generische Muster benötigen nur noch einen Farbstoff an Stelle von einem bis acht; abhängig vom Muster
  • Einzigartige Muster können nun hergestellt werden. Diese Muster verbrauchen den Gegenstand beim Herstellen nicht, wenn sie im Webstuhl benutzt werden
    • Gänseblümchen, Creeperkopf, Witherskelettschädel, Verzauberter Goldener Apfel
  • Die alten Rezepte für Muster im Handwerksfeld wurden entfernt

Neue Texturen[]

  • Es wurden neue Texturen eingefügt und viele verändert

Panda[]

  • Pandas gibt es in verschiedenen Varianten und Persönlichkeiten
    • Es gibt auch braune Pandas
  • Pandas lieben Bambus... aber Kuchen anscheinend auch
  • Pandas können gezüchtet werden und die Varianten werden in einem spezielle Vererbungssystem weitergegeben
  • Pandas erscheinen im neuen Bambuswald Biom
  • Pandas lassen beim Tod Bambus fallen
  • „Am Wichtigsten: Pandas sind süß und furchtbar tollpatschig!“
    • „Pandajunge sind meistens noch tollpatschiger als ihre Eltern.“

Plünderer[]

Ein neuer Kreaturentyp wurde hinzugefügt. Momentan können sie nur bei Befehl oder Spawn-Ei erschaffen werden, Später werden weitere Funktionen kommen

  • Ein neuer Typ "Illager"
  • Führen eine neue Waffe, die Armbrust

Buch und Feder[]

  • Beweglicher Cursor
  • Unterstützung für Textmarkierung
  • Kopieren und Einfügen
  • Tastatur- und Mausbedienung
  • Verbesserte Seitenfüllung und Zeilenumbruch
  • Erhöhte Buchgröße auf 100 Seiten

Seltsame Suppe[]

  • Liegt in vergrabenen Schiffstruhen
  • Kann auch hergestellt werden
  • Wer diese Suppe isst, wird für einige Sekunden mit einem unbekannten Effekt belegt.

Technische Änderungen[]

  • Kreativ-Suche akzeptiert nun Tags (startet mit #)
  • Tooltip im Menü der kreativen Suche listet nun die Tags der Elemente auf.
  • Neue Gegenstands-Modell-Eigenschaft custom_model_data, die direkt durch das Integer-NBT-Feld CustomModelData gesichert wird.
  • Erweiterter NBT Syntaxpfad
  • Neue Unterbefehle für die NBT-Manipulation und Abfrage
  • Neue Chatkomponente, um Werte von NBT anzuzeigen.
  • Neue Objekt-Alias-Typen hinzugefügt. Sie funktionieren genau so wie die anderen (Blöcke, Gegenstände und Flüssigkeiten, etc). In dem Ordner \entity_types\ gespeichert.
  • Eine Funktionsregistrierung hinzugefügt
  • Ein Register für Dekorateure hinzugefügt
  • Ein Register für Schnitzer hinzugefügt
  • Ein Register für Oberflächenbauer hinzugefügt
  • Gegenstands-Eigenschaft Lore verwendet nun die Syntax der Chatkomponenten
  • Neue Licht-Engine!
  • Befehl /drop – droppt Gegenstände in verschiedenen Kontexten
  • Blockdrops werden nun von Beutetabellen gesteuert.
  • Leistungsverbesserungen
  • Zeitplanbefehl zum Verzögern der Ausführung von Funktionen hinzugefügt
  • Zeit Argumente bei /time set, /time add und die /schedule-Funktion kann nun Einheiten haben (t – ticks, s – sekunden, d – tage). Brüche sind erlaubt, solange das Ergebnis integer ist (zum Beispiel 0.5d)

Fortschritte[]

  • Prädikate vom Objekt-Typ akzeptieren nun auch Aliasse. (#baz)
Schadensquelle Prädikat
  • Das Prädikat der Schadensquelle hat nun eine Option: is_lightning.
Objekt-Flags-Prädikat
  • Das Objekt-Prädikat akzeptiert nun das flag-Feld. Verfügbare Tests: is_on_fire, is_sneaking, is_sprinting, is_swimming, is_baby.

Chat[]

NBT-Chat-Komponente
  • Block-Variante {"nbt": <Pfad>, "block":{"x":<x> "y":<x>, "z":<z>}}
  • Objekt-Variante {"nbt": <Pfad>, "entity":<Selektor>}
  • Zusätzlich, wenn die Feldinterpretation vorhanden ist und auf true gesetzt ist, werden die Inhalte ausgewählter Eigenschaften als Chat-Komponenten interpretiert.
Befehle
  • Die @-Selektoren akzeptieren jetzt auch Aliasse von Objekttypen (z.B. type=#foo und type=!#bar)
  • Der Gegenstand der in Rahmen hängt, kann durch den Befehl /replaceitem modifiziert werden
Befehl /data

data modify <Block oder Objekt> <Pfad> <Operation> <Quelle/Ursprung>

  • Anwenden der Operation auf ausgewählte Felder
  • Basic Operationen: set – ersetzt einen Wert
  • Listen Operationen: insert before index|insert after index|prepend|append
  • Objekt Operationen: merge
  • Ursprung:
    • from <Block oder Objekt> <Pfad> – kopiert den Wert von bereits existierenden NBT-Daten
    • value <NBT> – verwendet NBT wörtlich
Befehl /drop

Allgemeiner Syntax: drop <Ziel> <Quelle>

  • Quellen
    • award – benutzt Kontext, den man von Fortschrittspreisen erhält
    • fish – benutzt Kontext vom Fischen
    • loot – benutzt Kontext von Beutetruhen
    • kill – simuliert die Drops von Objekten
    • mine – simuliert die Drops von Blöcken
  • Ziele
    • world – lässt die Drops in der Welt fallen
    • player – legt sie in das Inventar eines Spielers (wie es ausgewählt ist)
    • entity – setzt sie in den Inventar Slot eines Objektes (genauso wie replaceitem)
    • block – legt (distribute, so wie wenn man mit der Umschalttaste drückt) oder ersetzt/vereinigt (insert) Gegenstände in ein Inventar eines Blocks (z.B. einer Truhe, eines Trichters...)
Befehl /execute

execute if data <Block oder Objekt> <Pfad> (und execute unless)

  • wenn es als Befehl benutzt wird, wird die Anzahl der übereinstimmenden Elemente ausgegeben
  • wenn es als Teil eines Befehl benutzt wird, macht es weiter entweder als ein Nicht-Null- oder Null-Zähler
Befehl /schedule

Führt Funktionen oder Alias-Funktionen so aus, dass sie erst nach einer <beliebigen Zeit> in Spielzeit Ticks (20 Spielzeit Ticks = 1 Sekunde). Gibt immer die Auslösezeit an. Jede Funktion oder jede Alias-Funktion kann nur einmal gleichzeitig zeitverzögert ausgeführt werden. Wenn dieser Befehl für bereits laufende, zeitverzögerte Funktionen oder Alias-Funktionen ausgeführt wird, wird die ältere ersetzt.

NBT-Pfad
  • Kann nun verschiedene Werte ausgeben. Wenn es als ein Ziel benutzt wird, wird die Änderung auf jedes Element angewandt.
  • Wenn der Ort festgelegt wird und keine Elemente gefunden werden, wird ein neues übereinstimmendes Element erstellt:
    • Zum Beispiel würde Items[{Slot:10b}] entweder ein Element Items für den 10. Inventarplatz finden oder eine neues Element erstellen.
  • Füge [{k1:v1, k2:v2}] hinzu, um Objekte in der Liste abzugleichen, welche übereinstimmende Felder enthalten
  • Füge {k1:v1,k2:v2} hinzu, um Objekte abzugleichen (Wählt kein oder ein Element aus, meistens als Schutz gegen nicht übereinstimmende Einträge)
  • Erlaubt negative Vorzeichen im [index], um ausgewählte Elemente vom Ende (z.B. [-1] ist das letzte Element, [-2] das vorletzte, ...)
  • Füge [] hinzu, um alle Elemente der Liste auszuwählen.

Licht-Engine[]

  • Das Speichern der Beleuchtung wurde von Chunks in eine separate Struktur verschoben
  • Die Lichtberechnung wurde vom gesamten Code an einen unabhängigen Ort verschoben
  • Die Lichtberechnung wurde aus dem Haupt-Thread (bei Servern) verschoben

Beutetabellen[]

  • Blockdrops werden nun von Beutetabellen kontrolliert (gelagert in loot_tables/blocks/)
  • Tabellen und Pools akzeptieren Funktionen
  • Neue Typen von Beutetabelleneinträgen hinzugefügt: dynamic, tag, alternatives, sequence, group
  • Neue Beutetabellen Funktionen hinzugefügt: apply_bonus, explosion_decay, copy_name, limit_count, set_contents, set_loot_table
  • Neue Beutetabellen Bedingungen hinzugefügt: entity_present, survives_explosion, block_state_property, table_bonus, match_tool, tool_enchantment und zwei spezielle Modifikatoren: inverted und alternative
  • Integer-Werte können nun zufällige Nummern generieren (Verfügbare Typen: constant, uniform, binomial). Wenn weggelassen, wird standardmäßig eine einheitliche Nummer zugewiesen.
  • Beutetabellen haben einen optionalen Typ, der zur Überprüfung der Funktionsverwendung verwendet wird. (Verfügbare Typen: empty, chest, fishing, entity, advancement_reward, block). Verwendung einer Funktion, die auf Daten verweist, die im gegebenen Kontext nicht verfügbar sind. (z.B Blockzustand im Fischertisch) wird eine Warnung auslösen.
  • Neuer Objekt-Parameter in Prädikaten: direct_killer_entity – ermöglicht den Zugang zu Projektilen etc.
Veränderte Bedingungen
  • entity_properties
Verwendet jetzt den gleichen Prädikatssyntax wie bei Forschritte. (wie player_killed_entity). Parameter sind nun im Prädikatfeld beschrieben.
Neue Bedingungen
  • alternative
Verbindet Bedingungen aus Parameterterminen mit „oder“ („Disjunktion“).
  • block_state_property
Überprüft die Eigenschaften des Blockzustands.
Parameter
  • block – ID vom Block. Der Test wird fehlschlagen, wenn der zerstörte Block nicht übereinstimmt.
  • properties – Karte von property:value Paaren
  • damage_source_properties
Überprüft die Schadensquelle. Gleicher Syntax wie bei entity_properties, aber nutzt Schadensquellenprädikat (siehe player_hurt_entity Fortschritts-Auslöser).
  • entity_present
Gibt true aus, wenn ein Objekt gesetzt ist (siehe entity_properties für die Objektliste).
  • inverted
Invertiert Bedingungen vom Parameter term
  • location_check
Übernimmt Fortschritt-Standort-Prädikate.
Parameter
  • predicate – Prädikat, das auf die Position angewandt wird. Nutzt die gleiche Struktur wie Fortschritte.
  • match_tool
Überprüfungswerkzeug (verfügbar fürs Blöcke zerstören und Fischen).
Parameter
  • predicate – Prädikat, das auf den Gegenstand angewandt wird. Nutzt die gleiche Struktur wie Fortschritte.
  • survives_explosion
Gibt true mit 1/Explosionsradiuswahrscheinlichkeit aus.
  • table_bonus
Durchläufe mit Wahrscheinlichkeit aus der Tabelle ausgewählt, indexiert nach Verzauberungsgrad.
Parameter
  • enchantment – ID einer Verzauberung
  • chances – Liste der Wahrscheinlichkeiten für die Verzauberungsstufe, indexiert von 0
  • weather_check
Parameter
  • raining – optionaler Boolean
  • thundering – optionaler Boolean
Neue Einträge
  • alternatives
Testet die Bedingungen von untergeordneten Einträgen und führt sie zuerst aus, die ausgeführt werden können. Hat kein Gewicht oder Qualität, kann aber Bedingungen haben..
  • dynamic
Bekommt Block-spezifische Drops. Derzeitig implementiert:
  • minecraft:contents – Blockobjekt-Inhalte
  • minecraft:self – für Banner und Spielerköpfe
  • group
Führt untergeordnete Einträge aus, wenn eigene Bedingungen übergeben werden. Hat kein Gewicht oder Qualität.
  • sequence
Führt untergeordnete Einträge bis zum ersten aus, die aufgrund von Bedingungen nicht ausgeführt werden können. Hat kein Gewicht oder Qualität, kann aber Bedingungen haben.
  • tag
Fügt den Inhalt der Gegenstands-Eigenschaften hinzu. Felder:
  • name – ID der Eigenschaft
  • expand – Wenn false, gibt der Eintrag alle Inhalte der Eigenschaft zurück, andernfalls verhält sich der Eintrag wie mehrere Gegenstandseinträge (alle mit gleichem Gewicht und gleicher Qualität)
Neue Funktionen
  • apply_bonus
Wendet eine der vordefinierten Bonusformeln an.
Allgemeine Felder
  • enchantment – ID vom Verzauberungslevel für die Berechnung verwendet
  • formula – Art der verwendeten Bonusformel
  • parameters – Für die Formel erforderliche Werte (hängt vom Typ ab)
Formulas (basierend auf bestehende Glücksboni)
  • binomial_with_bonus_count
    • Parameter: extraRounds : int, Wahrscheinlichkeit : float
    • Addiert zufälligen Wert durch Binomialverteilung mit n <- Level + extraRounds und p <- Wahrscheinlichkeit
  • uniform_bonus_count
    • Parameter: bonusMultiplier
    • Addiert zufälligen Wert durch einheitliche Verteilung von 0 auf bonusMultiplier * Level
  • ore_drops
    • keine Parameter
    • Wendet die Anzahl der Formeln an * (max(0, random(0..1) - 1) + 1)
  • copy_name
Kopiert den Anzeigenamen vom Blockobjekt zum Gegenstand (siehe Verzauberungstisch-Verhalten)
  • explosion_decay
Wendet eine Pauschalchance (gleich zu 1/Explosionsradius) auf jeden zu zerstörenden Gegenstand an (Gegenstandsstapel werden separat verarbeitet)
  • limit_count
Die Anzahl der Limits für jeden Gegenstandsstapel ist auf den Bereich begrenzt.
Parameter
  • limit
    • min – Optional
    • max – Optional
  • set_contents
Füllt BlockEntityTag.Items (funktioniert für Shulkerkisten, Truhen, etc.) mit Gegenständen aus Einträgen.
Parameter
  • entries – Liste von Einträgen (Gleiche wie in Pool)
  • set_loot_table
Setzt BlockEntityTag.LootTable und BlockEntityTag.LootPoolSeed Eigenschaften.
Parameter
    • name – ID der Beutetabelle
    • seed – Startwert (Wenn weggelassen oder 0, LootPoolSeed wird nicht gesetzt)

Leistungsverbesserungen[]

  • Verbesserte Leistung bei Redstone-Leitungen, die deaktiviert werden.
  • Verbesserte Leistung beim Fischen.
  • Verbessertes Spawn-Verhalten von Kreaturen, indem Kreaturen, die zu weit vom Spieler entfernt sind, erst gar nicht spawnen.

Weltgenerierung[]

  • Die meisten Funktionen im Zusammenhang mit Biomen verfügen jetzt über eine Registrierung, und ihre Konfiguration kann vollendet werden.
  • Die Biome „Bambusdschungel“ und „Bambusdschungelhügel“ wurden hinzugefügt. Diese haben ein ähnliches Verhalten wie ein normaler Dschungel, aber dort gibt es auch Bambus.

Einzelnachweise[]

Advertisement